Suchen Sie hier nach allen Meldungen
15. Spieltag
14.12.2014 17:30
Beendet
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
1:1
SC Paderborn 07
Paderborn
1:0
  • Rafa
    Rafa
    17.
    Eigentor
  • Alban Meha
    Meha
    51.
    Elfmeter
Stadion
Volkswagen Arena
Zuschauer
26.044
Schiedsrichter
Manuel Gräfe

Liveticker

90
19:26
Fazit:
Der VfL Wolfsburg und Lukas Kruse trennen sich mit 1:1. Anders kann man die vergangenen 90 Minuten kaum beschreiben. Neunmal (!) parierte der Schlussmann des SC Paderborn glänzend und sichert seinem Team damit einen äußerst schmeichelhaften Punkt in Wolfsburg. Der VfL rannte über die komplette Spielzeit unentwegt an, hatte Chancen für sieben, acht Tore, scheiterte aber immer wieder an sich selbst oder eben an Lukas Kruse. Bezeichnend auch, dass beide Treffer dann aus einem Eigentor und einem Elfmeter resultierten. Genau einen solchen parierte Lukas Kruse natürlich auch noch. Ansonsten hätte das Spiel wohl sehr deutlich für die Hausherren ausfallen können. Ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf für Paderborn. Die Wölfe verpassen es dagegen, sich bis auf acht Punkte von Platz drei abzusetzen. Schönen Abend noch!
90
19:23
Spielende
90
19:23
...aber die bringt nichts ein! Der SC Paderborn, nein, Lukas Kruse rettet einen Punkt in Wolfsburg über die Zeit.
90
19:22
Arnold schießt drüber! Wolfsburg nun mit der Brechstange. Paderborn bekommt den Ball nicht raus und so darf Arnold aus 20 Metern freistehend abziehen. Drüber! Die Nachspielzeit ist um. Und es gibt nochmal Ecke für den VfL...
90
19:19
Kruse pariert gegen Bendtner!! Der Ball will einfach nicht ins Netz. Caligiuri hat über rechts ganz viel Platz, gibt flach in die Mitte, doch am kurzen Pfosten scheitert Bendtner aus wenigen Metern an einer weiteren Glanztat des Paderborner Schlussmanns. Zwei Minuten noch.
90
19:18
Die reguläre Spielzeit ist um. Es gibt vier Minuten Nachspielzeit!
88
19:16
Das Spiel geht in seine ultimative Schlussphase und noch immer muss der VfL Wolfsburg unentwegt anrennen. Luiz Gustavo versucht sich nun mal aus der Distanz, schießt aus 25 Metern aber weit vorbei. Lukas Kruse nutzt das, um seinen Abstoß ordentlich zu zelebrieren.
86
19:14
Bakalorz hat urplötzlich die Chance auf das 1:2! Caligiuri verteidigt kurz vor dem eigenen Sechzehner äußerst fahrlässig gegen den Paderborner. Bakalorz nimmt ihm die Kugel ab, marschiert über rechts auf Benaglio zu und scheitert an einem starken Reflex des Wolfsburger Schlussmanns. Es war der zweite Schuss auf das Tor des Schweizers. Diesmal konnte er aber halten.
85
19:13
Der Chancentod des Tages verlässt den Platz. Bas Dost hätte das Spiel im Alleingang entscheiden können, scheiterte aber immer wieder kläglich. Für ihn ist nun Nicklas Bendtner auf dem Feld.
85
19:12
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Nicklas Bendtner
85
19:12
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Bas Dost
84
19:12
Die Gäste wechseln zum letzten Mal: Marvin Ducksch kommt für Elias Kachunga. Vom Stürmer mit der Nummer 15 war nicht wirklich etwas zu sehen. Aber das gilt ohnehin für die komplette Offensivabteilung des SCP.
83
19:11
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marvin Ducksch
83
19:11
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Elias Kachunga
80
19:09
Und wieder Naldo! Diesmal war sein Kopfball nach der Ecke von De Bruyne nicht ganz so gefährlich. In hohem Bogen fliegt das Leder am Torwinkel vorbei. Kruse muss diesmal nicht eingreifen. Zehn Minuten noch. Was fällt den Hausherren noch ein? Oder gelingt Paderborn gar der Siegtreffer? Inzwischen wäre in diesem verrückten Spiel wohl alles möglich.
79
19:07
Kruse fischt die Kugel aus dem Winkel!! Das muntere Scheibenschießen der Wölfe geht weiter. Ein Eckball von Schäfer findet Naldo am Elfmeterpunkt, doch dessen Aufsetzer in Richtung langes Eck kann Kruse mit einer tollen Parade abwehren. Klasse Reflex des Schlussmanns. Bereits jetzt ist der Torhüter der Mann des Tages bei den Gästen.
78
19:06
Es ist, als stünde der Paderborner Mannschaftsbus auf der Torlinie! Der Ball will bei den Wölfen einfach nicht rein. Schäfer hat nach einem Eckball links im Strafraum ganz viel Platz, chippt die Kugel hoch herein. Dort verpassen mit Hunt und Dost gleich zwei Wolfsburger. Der Schuss von Vieirinha aus spitzem Winkel landet schließlich auf dem Kopf von Strohdiek, der daraufhin klären kann.
75
19:03
Die Wolfsburger Fans sind hörbar unzufrieden mit dem Unparteiischen. Vor allem der Elfmeter für die Gäste und der nicht gegebene Strafstoß aus der 58. Minute bringt den Anhang auf die Palme. Gräfe lag aber nur in der Szene vor fast 20 Minuten daneben. Und natürlich kurz vor der Pause beim nicht anerkannten 2:0. Der Groll der VfL-Fans ist also durchaus nachvollziehbar.
72
19:00
André Breitenreiter stärkt dagegen die Defensive und bringt Patrick Ziegler für Moritz Stoppelkamp. Den druckvoll anrennenden Hausherren läuft die Zeit davon.
73
19:00
Gelbe Karte für Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg)
Arnold steigt seinem Gegenüber im Mittelfeld voll auf den Fuß. Klare Gelbe Karte.
72
18:59
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Patrick Ziegler
72
18:59
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Moritz Stoppelkamp
70
18:58
Doppelwechsel beim VfL: Aaron Hunt und Daniel Caligiuri kommen für Sebastian Jung und Ivan Perišić. Es wird deutlich offensiver bei den Hausherren.
70
18:57
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Daniel Caligiuri
70
18:57
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Ivan Perišić
70
18:57
Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Aaron Hunt
70
18:57
Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Sebastian Jung
69
18:57
Die Gäste kommen auch mal wieder nach vorne. Rupp setzt Kutschke rechts am Strafraum in Szene. Der Schuss des Stürmers geht aber überhastet weit drüber. Keine Gefahr.
67
18:56
De Bruyne verfehlt um Zentimeter! Wolfsburg hat Chancen für zwei, wenn nicht sogar drei Spiele. Links im Mittelfeld spielt der Belgier einen feinen Doppelpass mit Perišić. Aus 17 Metern versucht er sich mit dem Schlenzer ins lange Eck, verfehlt aber denkbar knapp. Da wäre Kruse wohl nicht meher herangekommen.
65
18:54
Das ist ja unfassbar! Dost scheitert schon wieder aus kürzester Distanz! Perišić gibt per Kopf von links an den kurzen Pfosten. Dort kommt Dost aus vier Metern zum Kopfball, scheitert aber zum x-ten Mal an Kruse. Arnold kommt aus zehn Metern freistehend zum Nachschuss, scheitert aber am heranrauschenden Torwart der Gäste. Kruse wehrt glänzend zur Ecke ab. Diese bleibt dann harmlos.
64
18:52
Das System mit zwei Stürmern kommt den Gästen viel besser zu Gute. Durch die zusätzliche Anspielstation in der Spitze wirkt das Spiel des SCP inzwischen viel variabler und auch gefährlicher. Das wird noch ein richtig hartes Stück Arbeit für den VfL.
61
18:49
Eine halbe Stunde verbleibt den Wölfen noch, um zum Siegtreffer zu kommen. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis es soweit ist. Und doch wirkt der SCP nun ebenbürtiger, kann das Spiel offener gestalten. Inzwischen ist das eine richtig packende Partie.
58
18:45
Das muss eigentlich der dritte Elfmeter in diesem Spiel sein! Vieirinha hat links alle Zeit der Welt und legt klasse flach in die Mitte. Dort steht Dost ganz alleine vor Kruse, Meha kommt von hinten angerauscht, räumt den Stürmer um, doch diesmal bleibt Gräfes Pfeife stumm! Den muss der Unparteiische geben. Entsetzen auf den Rängen. Zudem war Meha der letzte Mann. Da kann man zusätzlich noch über eine Rote Karte nachdenken. Wahnsinn, wie viel Glück die Gäste am heutigen Nachmittag haben.
57
18:44
Gelbe Karte für Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg)
Luiz Gustavo mit dem Foul im Mittelfeld an Bakalorz. Gelb.
56
18:44
Diesen Ausgleich haben sich die Wölfe größtenteils selbst zuzuschreiben. In der ersten Halbzeit wurde es einfach verpasst, das 2:0 oder gar 3:0 zu erzielen, obwohl genügend Chancen hierfür vorhanden waren. Nun steht es 1:1 und die Mannschaft von Dieter Hecking muss wieder mehr Tempo gehen.
53
18:41
Dost scheitert aus zwei Metern an Kruse!! Die postwendende Riesenchance zur erneuten Führung! Vieirinha flankt von links mit viel Schnitt an den langen Pfosten. Strohdiek unterläuft den Ball und ermöglicht Dost hinter ihm damit die große Möglichkeit auf das 2:1. Der Stürmer schafft es aber, aus kürzester Distanz am Paderborner Schlussmann zu scheitern. Kruse muss einfach nur stehen bleiben. Den muss Dost besser platzieren. Erneut also Riesenglück für den SCP.
51
18:38
Tooor für SC Paderborn 07, 1:1 durch Alban Meha
Wie die Jungfrau zum Kinde kommt der SC Paderborn zum Ausgleich! Meha bleibt ganz cool, verlädt Benaglio und schiebt links unten ein. Riesenjubel bei den 1.500 mitgereisten Fans. Es war der erste Schuss überhaupt auf das Tor des VfL.
50
18:37
Gelbe Karte für Naldo (VfL Wolfsburg)
Für das Foul gibt es zusätzlich Gelb für Naldo.
49
18:37
Elfmeter für Paderborn!! Vorhin noch war er der Sünder, jetzt holt er einen Strafstoß für seine Mannschaft heraus. Naldo hat gegen Strohdiek den Fuß bei einer Klärungsaktion ganz weit oben und trifft den Paderborner im Gesicht. Gräfe zeigt auf den Punkt - zu Recht!
46
18:33
Weiter geht's! André Breitenreiter hat in der Pause reagiert und löst seine Fünferkette auf. Linksverteidiger Daniel Brückner bleibt in der Kabine und macht Platz für die Wolfsburger Leihgabe Stefan Kutschke. Der Stürmer spielt nun ganz vorne zusammen mit Elias Kachunga.
46
18:33
Anpfiff 2. Halbzeit
46
18:32
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Stefan Kutschke
46
18:32
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Daniel Brückner
45
18:19
Halbzeitfazit:
Der VfL Wolfsburg führt "nur" mit 1:0 gegen den SC Paderborn. Nach einer schwerfälligen Anfangs-Viertelstunde groovten sich die Wölfe immer mehr ein und gingen durch ein Eigentor des Paderborners Rafa in Führung (17.). Einen verschossenen Elfmeter (30.), zwei Riesenchancen durch Dost (33.) und De Bruyne (35.) sowie einem zu Unrecht nicht anerkannten Treffer (44.) später können die Gäste behaupten, mit diesem 0:1 noch sehr gut bedient zu sein. Der Aufsteiger strahlt offensiv keine Gefahr aus, achtet nur auf Schadensbegrenzung. Wolfsburg ist dagegen drauf und dran, sich entscheidend von der Konkurrenz abzusetzen. Bis gleich!
44
18:18
Dost trifft zum 2:0, doch Gräfe erkennt den Treffer nicht an! Und wieder einmal wird Dieter Hecking an der Seitenlinie zum Rumpelstilzchen. De Bruyne treibt die Kugel bei einem Konter unnachahmlich durch das Mittelfeld. Links vor dem Tor ist Dost mitgelaufen, bekommt den Ball vom rechten Flügel punktgenau serviert und schiebt aus elf Metern unhaltbar ein. Der Niederländer soll aber Strohdiek regelwidrig mit einem Schubser zu Fall gebracht haben. Der Arm des Stürmers war draußen, aber ob das für ein Stürmerfoul reicht? Die Wolfsburger haben da jedenfalls ihre ganz klare Meinung. Der Treffer hätte zählen müssen!
45
18:17
Ende 1. Halbzeit
41
18:12
Der Druck des VfL lässt nun wieder etwas nach. Eine Torchance der Gäste, geschweige denn einen Abschluss, gab es aber noch immer nicht zu sehen. Am Strafraum der Gastgeber waren die Ostwestfalen schon ab und an mal. Recht viel mehr geht dann aber nicht wirklich.
38
18:09
Nach behäbigen Anfangsminuten, in denen wohl noch das Europa League-Spiel in Lille in den Knochen steckte, spielen die Wolfsburger nun sehr dominant und erarbeiten sich Großchance um Großchance. Lediglich die Verwertung dieser Möglichkeiten lässt noch zu wünschen übrig.
35
18:06
De Bruyne verpasst haarscharf! Hünemeier verliert die Kugel im Aufbauspiel an den Belgier. Aus 17 Metern zieht der Angreifer freistehend ab und verfehlt das linke Eck nur um Millimeter! Eine Großchance nach der anderen nun für den VfL. Paderborn ist mit dem 0:1 noch sehr gut bedient.
33
18:04
Dost trifft die Latte!! Jetzt wackeln die Gäste aber gewaltig. Vieirinhas Flanke von rechts wird zunächst nach vorne abgewehrt. Über Schäfer kommen die Wölfe auf links wieder nach vorne. Der Mann mit der Nummer 4 gibt scharf in die Mitte, wo Dost aus wenigen Metern aber nur den Querbalken trifft! Eine höhere Führung des VfL wäre inzwischen doch mehr als verdient.
30
18:00
Elfmeter verschossen von Ivan Perišić, VfL Wolfsburg
Kruse hält! Perišić visiert das linke, untere Eck an, aber der Paderborner Schlussmann hat den Braten gerochen und kann stark parieren! Tolle Parade von Kruse, allerdings war der auch nicht sonderlich gut geschossen von Perišić.
29
17:59
Gelbe Karte für Christian Strohdiek (SC Paderborn 07)
29
17:59
Elfmeter für Wolfsburg! Vieirinha flankt von rechts hoch in die Mitte. Dort wird Dost von Strohdiek ganz klar zu Boden gezerrt. Klarer Elfmeter und Gelb für den Paderborner.
27
17:58
Das Spiel ist nun immer wieder unterbrochen. Viele kleine Fouls sorgen dafür, dass Spielfluss derzeit nicht so wirklich aufkommen mag. Wirklich für sich nutzen kann das aber niemand. Vielmehr spielt sich die Partie weiterhin hauptsächlich in der Hälfte der Paderborner ab. Vom Team von André Breitenreiter geht keine Torgefahr aus.
24
17:54
Gelbe Karte für Uwe Hünemeier (SC Paderborn 07)
Hünemeier legt De Bruyne auf dem rechten Flügel. Nun also auch die erste Gelbe Karte für einen Paderborner.
23
17:54
Die Führung spielt den Hausherren natürlich in die Karten. Paderborn rückt zwar weiterhin nicht von seiner Taktik ab, doch nun müssen die Wölfe nicht mehr zwingend vor das Tor kommen. Das ist dann schon ein immenser Druck, der da abfällt.
19
17:50
Hünemeier zeigt sich an der rechten Torauslinie sehr halbherzig gegen Vieirinha. Der Portugiese hängt wie ein Kettenhund am Verteidiger dran und holt den Eckball heraus. Szenenapplaus von den Rängen. Die Wölfe bleiben am Drücker.
20
17:50
Gelbe Karte für Ivan Perišić (VfL Wolfsburg)
Perišić mit dem taktischen Foul im Mittelfeld. Dafür gibt es Gelb, was seinen Trainer Hecking völlig aus der Fassung bringt. Es war kein hartes Foul, aber ein taktisches. Und deshalb ist Gelb durchaus berechtigt.
17
17:47
Tooor für VfL Wolfsburg, 1:0 durch Rafa (Eigentor)
Ein Eigentor der Gäste bringt dem VfL die Führung! Da war die Abwehrreihe des SCP einmal aufgerückt und sofort werden sie dafür bestraft. Perišić hat auf rechts ganz viel Platz, flankt im zweiten Versuch mit viel Effet an den langen Pfosten. Dort kommt Vieirinha zum Kopfball, legt das Leder in die Mitte, wo Rafa zwar vor dem einschussbereiten Dost an den Ball kommt, diesen aber mit einer Grätsche über die eigene Linie befördert. Pech für die Gäste, die das bislang sehr gut gelöst hatten.
15
17:46
Dost hat die erste richtige Chance der Partie! Arnold setzt sich links im Strafraum schön gegen Wemmer durch und gibt von der Torauslinie flach in den Rückraum. Am Elfmeterpunkt kommt Dost äußerst freistehend an den Ball, überlegt aber zu lange und schießt dann genau in die Arme von Kruse! Den muss er platzierter bringen.
12
17:42
Noch fehlt den Wölfen die Zielstrebigkeit in der Offensive. Vieirinha zieht nun mal vom rechten Flügel in die Mitte, doch sein Schuss aus 25 Metern ist kein Problem für Kruse. Flach und unplatziert genau in die Arme des Gästetorhüters.
9
17:40
Immer wieder kommen die Paderborner über Konter mutig nach vorne. Stoppelkamp führt nun den Ball im Mittelfeld, wird von Naldo regelwidrig gelegt. Gräfe wartet den Vorteil ab und gibt den Freistoß dann doch noch. 30 Meter Torentfernung. Mit Meha haben die Gäste da auch einen ausgewiesenen Spezialisten für solche Situationen. Diesmal setzt ihn der Albaner aber weit drüber. Benaglio muss nicht eingreifen.
6
17:37
Die Hausherren gehen ruhig in die Partie. Der VfL hat mehr Ballbesitz, setzt die Gäste aber noch nicht allzu sehr unter Druck. Nach einem Freistoß vom rechten Flügel, getreten von Arnold, kommt Perišić in der Mitte aus zehn Metern zum Kopfball. Kruse ist aber zur Stelle und kann den unplatzierten Versuch sicher halten.
3
17:34
Als Laufkundschaft sind die Gäste aber nicht nach Wolfsburg gekommen. Wemmer pflückt einen langen Freistoß aus der eigenen Hälfte rechts am gegnerischen Strafraum herunter. Seine flache Hereingabe ist dann aber zu steil für Kachunga in der Mitte. Keine Gefahr für das Tor von Benaglio.
1
17:31
Der Ball rollt! Paderborn hat den Anstoß ausgeführt und dessen Trainer André Breitenreiter hat sich heute etwas einfallen lassen: Der SCP läuft mit einer Fünferkette in der Abwehr auf. Die Gäste starten also ultra defensiv und wollen den Wölfen damit den Zahn ziehen.
1
17:30
Spielbeginn
17:28
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen. Die Hausherren spielen wie gewohnt in Grün-Weiß. Die Gäste sind in Blau-Schwarz gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Partie!
17:13
Schiedsrichter des Spiels ist Manuel Gräfe. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Marco Achmüller und Markus Sinn. Etwa 26.000 Zuschauer werden heute im Stadion sein. Circa 4.000 Plätze werden also frei bleiben.
17:11
Mit Stefan Kutschke, Jens Wemmer, Florian Hartherz und Mahir Sağlık stehen gleich vier Ex-Wolfsburger im Kader der Paderborner. Letztgenannter gewann 2009 sogar die Meisterschaft mit dem VfL. In acht Spielen gelang dem Stürmer immerhin ein Treffer.
17:05
Erst einmal trafen Wolfsburg und Paderborn in ihrer Geschichte in einem Pflichtspiel aufeinander. In der ersten Runde des DFB-Pokals gastierte der VfL 2005 in Paderborn. Im damaligen Stadion des SCP, dem Hermann-Löns-Stadion, gab es einen 2:0-Erfolg der Wölfe. Trainer der Paderborner war damals übrigens ein gewisser Jos Luhukay. Mit Roel Brouwers und Marcel Ndjeng standen zwei nicht ganz unbekannte Akteure auf dem Feld. Die beiden Wolfsburger Tore schossen damals Mike Hanke und Diego Klimowicz. Am Ende der Saison schafften die Wölfe nach einem Herzschlagfinale den Klassenerhalt. Paderborn wurde als Neuling Neunter in der zweiten Liga. Lang, lang ist's her...
17:00
Auch André Breitenreiter nimmt nach dem 1:1 gegen Freiburg drei Veränderungen vor: Der Spanier Rafa, Moritz Stoppelkamp und Elias Kachunga kommen für Patrick Ziegler, den verletzten Süleyman Koç und Mahir Sağlık neu herein.
16:58
Dieter Hecking kündigte nach dem 3:0 in Lille bereits Rotationsmaßnahmen an. Tatsächlich gibt es drei Veränderungen im Team des VfL Wolfsburg: Marcel Schäfer, Maximilian Arnold und Bas Dost ersetzen den bereits erwähnten Ricardo Rodríguez, Joshua Guilavogui und Ivica Olić. Letzterer steht heute zur Schonung nicht einmal im Kader. Dafür darf Nicklas "Lord" Bendtner mal wieder auf der Bank Platz nehmen.
16:55
Für Paderborn stehen nach der Partie heute zwei heikle Partien an. Am Mittwoch empfangen die Blau-Schwarzen die Königsblauen vom FC Schalke. Nächsten Samstag reist man zum VfB Stuttgart zu einem wahren Abstiegskrimi.
16:54
Der VfL ist in dieser Saison zuhause noch ungeschlagen. Nur am zweiten Spieltag gab es ein Unentschieden gegen Frankfurt (2:2), ansonsten wurde alles gewonnen. Zuletzt gab es gar vier Siege zu Null. Dieter Hecking hat in diesem Jahr eine richtig gute Truppe beisammen. Nun gilt es, die Augangsposition in den Spielen vor Weihnachten zu manifestieren. Unter der Woche hat man dabei das schwere Auswärtsspiel in Dortmund vor sich, ehe zum Hinrundenabschluss der 1. FC Köln in der Volkswagen-Arena gastiert.
16:50
Der heutige Gegner der Wolfsburger, der SC Paderborn, rutscht nach vier Spielen ohne Sieg immer weiter ab. Nachdem das Team von André Breitenreiter nach vier Spieltagen sensationell auf Platz eins stand, holte man aus den vergangenen vier Partien lediglich zwei Zähler. Die Abstiegsplätze sind nur noch drei Zähler entfernt und ein Sieg heute scheint auch nicht allzu realistisch zu sein. Dass der SCP eine große Mannschaft in deren Stadion durchaus ärgern kann, zeigten die Spiele in Hamburg (3:0) und Leverkusen (2:2). In den restlichen vier Auswärtsspielen blieben die Paderborner aber ohne Tor und Punkt. Sie müssen sich eben weiter auf ihre Heimstärke verlassen. Dort verloren die Ostwestfalen nämlich erst einmal.
16:47
Mit einem Sieg gegen den SC Paderborn könnte sich der VfL bis auf acht Punkte von der verfolgenden Konkurrenz absetzen. Doch nicht nur das: Mit einem Dreier hätte das Team von Dieter Hecking auch noch die beste Hinrunde in der Geschichte des VfL Wolfsburg hingelegt. Wären da nicht die übermächtigen Bayern, die Wölfe wären ein heißer Meisterschaftsanwärter. So aber scheinen die Niedersachsen zumindest Rang zwei immer mehr festigen zu können.
16:45
Am Donnerstag wurde der Einzug ins Sechzehntelfinale der Europa League klargemacht. Mit 3:0 siegte der VfL Wolfsburg beim französischen Vertreter OSC Lille. Verteidiger Ricardo Rodríguez unterstrich dabei einmal mehr seine Wichtigkeit für die Wölfe. Mit einem Freistoß- sowie Elfmetertor sorgte er fast im Alleingang für den Sieg im Norden Frankreichs. Da seine Muskelprobleme im Gesäßbereich aber noch nicht ganz abgeklungen sind, wird er heute fehlen und demnächst wohl auch ein neues Arbeitspapier unterschreiben. Und das, obwohl Rodríguez unter anderem bei Real Madrid auf dem Wunschzettel stehen soll. Da sieht man, dass die finanziellen Möglichkeiten in Wolfsburg scheinbar nicht die Allerschlechtesten sind.
16:38
Einen schönen guten Abend! In der Volkswagen-Arena kommt es zum Aufeinandertreffen von Champions League-Aspirant VfL Wolfsburg und Aufsteiger SC Paderborn 07. Schaffen die Ostwestfalen eine Überraschung beim Tabellenzweiten? Wir sind gespannt!

VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Wolfsburg e.V.
Spitzname
Die Wölfe
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
12.09.1945
Sportarten
Fußball, Leichtathletik, Schwimmen
Stadion
Volkswagen Arena
Kapazität
30.000

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Benteler Arena
Kapazität
15.000