Suchen Sie hier nach allen Meldungen
13. Spieltag
29.11.2014 15:30
Beendet
Werder
Werder Bremen
4:0
SC Paderborn 07
Paderborn
1:0
  • Zlatko Junuzović
    Junuzović
    10.
    Dir. Freistoß
  • Davie Selke
    Selke
    48.
    Kopfball
  • Fin Bartels
    Bartels
    50.
    Rechtsschuss
  • Levent Ayçiçek
    Ayçiçek
    80.
    Rechtsschuss
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Zuschauer
41.800
Schiedsrichter
Knut Kircher

Liveticker

90
17:24
Fazit:
Schiri Kircher hat ein Einsehen und pfeift die Partie ohne Nachspielzeit ab. Werder Bremen behält absolut verdient die drei Punkte im eigenen Stadion, wobei der 4:0-Endstand höher ausfällt als es der Spielverlauf über lange Strecken angedeutet hat. Die Paderborner Hoffnungen auf den zweiten Durchgang unterbanden die Hausherren innerhalb von fünf Minuten mit einem Doppelschlag durch Selke und Bartels. Trotz viel Moral und Kampfgeist konnten sich die Gäste davon nicht mehr erholen und erspielten sich kaum nennenswerte Chancen in Richtung Bremer Kasten. Für Werder bedeutet der Sieg den lang ersehnten Abschied von den Abstiegsplätzen, den sie am nächsten Spieltag in Frankfurt verteidigen müssen. Paderborn konnte die verschlafenen ersten Minuten beider Halbzeiten diesmal nicht wieder gut machen. Die Chance, die Punkte vor heimischer Kulisse wieder einzufahren, bietet sich am nächsten Wochenende gegen den SC Freiburg.
90
17:18
Spielende
88
17:16
Kapitän Prödl versucht auch sein Glück. Aus 18 Metern schießt er die Kugel mittig aufs Tor, Kruse kann gerade noch die Arme hochreißen und die fünfte Bude verhindern.
89
17:16
Gelbe Karte für Sebastian Prödl (Werder Bremen)
Wenig überraschend sieht Prödl doch noch Gelb in dieser Partie. Nach einem erneuten Foulspiel im Mittelfeld zeigt Kircher ihm den Karton.
86
17:14
Raphael Wolf kommt doch nochmal zum Einsatz. Elias Kachunga arbeitet sich durch die Bremer Abwehr, Werders Keeper kommt rechtzeitig raus und kann vor Paderborns Stürmer klären.
84
17:12
Einwechslung bei Werder Bremen: Luca Caldirola
84
17:12
Auswechslung bei Werder Bremen: Gálvez
83
17:11
Nach erfolgreichem Abschluss darf Aycicek in den wohlverdienten Feierabend. Für ihn kommt der erst 17-jährige Maximilian Eggestein und feiert sein Bundesliga-Debüt.
83
17:11
Einwechslung bei Werder Bremen: Maximilian Eggestein
83
17:11
Auswechslung bei Werder Bremen: Levent Aycicek
80
17:07
Tooor für Werder Bremen, 4:0 durch Levent Aycicek
Werder macht den Deckel ganz fest drauf! Selke legt im Strafraum auf Aycicek ab, der sich doch noch für seine Torchancen belohnt, die Kugel in den Winkel nagelt und Bremen das 4:0 beschert.
77
17:05
Riesen-Parade von Kruse! Sternberg hat den Ball bei seiner Vorarbeit über links förmlich am Fuß kleben, bevor er die Kugel nach innen gibt, wo sie Aycicek in zentraler Position am Strafraumrand findet. Der Mittelfeldmann knallt das Leder auf's Tor und Kruse kann den Schuss gerade noch aus dem Winkel fausten.
75
17:03
Gleich drei Bremer kommen nacheinander im SC-Strafraum zum Abschluss. Aufopferungsvoll werfen sich die Paderborner aber in jeden Schuss und verhindern im Kollektiv die noch höhere Führung der Gastgeber.
73
17:02
Der heute glücklos gebliebene Moritz Stoppelkamp bekommt keine Möglichkeit mehr, seinen Auftritt abzurunden. Paderborns Linksaußen geht für Alban Meha.
73
17:00
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Alban Meha
73
17:00
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Moritz Stoppelkamp
69
16:56
Gelbe Karte für Gálvez (Werder Bremen)
Die Personalsorgen bei Bremen werden nicht weniger. Für ein Foul im Mittelfeld holt sich Gálvez seine fünfte Gelbe ab und fehlt im nächsten Spiel.
68
16:55
Gerade hatte Izet Hajrović eine gute Chance, das Ergebnis noch zu erhöhen, jetzt verlässt er den Platz für Cédric Makiadi, der den Sieg absichern soll.
68
16:55
Einwechslung bei Werder Bremen: Cédric Makiadi
68
16:55
Auswechslung bei Werder Bremen: Izet Hajrović
66
16:54
Auf der anderen Seite ruht sich Bremen auf dem 3:0 aber auch nicht aus. Zu wichtig sind die drei Punkte hier, um das Spiel schleifen zu lassen.
63
16:53
Im Anschluss zwingt Marvin Bakalorz Werders Raphael Wolf mit einem Fernschuss zur Parade. Der SC macht seine Sache gar nicht schlecht und lässt den Kopf nicht hängen. Drei Treffer bleiben aber trotzdem ein hartes Brot.
62
16:51
Paderborn ist noch da: Rupp legt im Strafraum zurück auf Stoppelkamp, der von der Sechzehnerkante erst ein Bremer Bein anschießt und den Nachschuss zwei Meter neben den Kasten setzt.
59
16:48
Lukas Kruse verhindert das 4:0! Aus gut 23 Metern fasst sich Janek Sternberg ein Herz und zieht einfach mal mit rechts ab. Paderborns Keeper fliegt in einer Glanzparade zum linken Pfosten und kann gerade noch zur Ecke klären, die keine Gefahr darstellt.
57
16:46
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Lukas Rupp
57
16:46
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Mario Vrančić
57
16:45
André Breitenreiter versucht mit dem nächsten Wechsel einen Impuls zu setzen. Lukas Rupp kommt für Mario Vrančić.
55
16:44
Vorerst fällt den Gästen jedoch nichts in Richtung Bremer Kasten ein. Die Einwechslung von Kutschke ist irgendwo im Doppelschlag der Gastgeber verpufft.
52
16:41
Es waren noch nicht alle Zuschauer wieder vom Bierstand zurück, da schockt Bremen die Paderborner mit der möglichen Vorentscheidung. Die Ostwestfalen konnten sich in dieser Saison schon viel aus den Trikots schüttelt, ein 3:0 könnte aber doch eine Nummer zu groß sein.
50
16:37
Tooor für Werder Bremen, 3:0 durch Fin Bartels
Doppelschlag der Gastgeber! Wieder ist es ein langer Ball aus dem Mittelfeld, mit dem Paderborn nichts anzufangen weiß. Kruse kommt aus seinem Kasten und faustet die Kugel direkt vor die Füße von Fin Bartels, der zentral an der Strafraumgrenze wartet und das Spielgerät nur noch mit rechts im Tor unterbringen muss.
48
16:35
Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Davie Selke
Davie Selke erhöht auf 2:0! Wieder geht die Aktion von Junuzović aus, der seinen Freistoß aus dem Mittelfeld in den Sechzehner bringt. Die Kugel wird zum Pfosten abgefälscht und prallt von da zu Selke, der das Leder in die Maschen köpft.
46
16:34
Paderborn kommt deutlich offensiver aus der Kabine. Für den gelb-vorbelasteten Patrick Ziegler kommt mit Stefan Kutschke ein weiterer Stürmer aufs Feld. Bremen geht den zweiten Durchgang erst einmal unverändert an.
46
16:33
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Stefan Kutschke
46
16:33
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Patrick Ziegler
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:22
Halbzeitfazit:
Nach einer unterhaltsamen ersten Hälfte nimmt Werder Bremen die 1:0-Führung mit in die Pause. Für eine starke Anfangsphase belohnte Zlatko Junuzović sein Team mit einem Traum-Freistoß zum Führungstreffer. Im Anschluss ließ besonders Davie Selke gute Chancen zum 2:0 liegen, sodass Paderborn die Tür offen stand, um wieder ins Spiel zu finden. Vor der Pause tauchten die Gäste vermehrt mit guten Aktionen vor Werders Kasten auf. Für die nächsten 45 Minuten bleibt alles offen, zumal Paderborn für seine zweiten Halbzeiten berühmt-berüchtigt ist.
45
16:22
Der Bremer Anhang fordert Strafstoß: Junuzović sucht einen Weg in den Strafraum, wählt dabei aber den des größten Widerstandes und prallt von Strohdiek ab. Der Kontakt ging aber eindeutig vom Bremer aus, da gibt es nichts zu reklamieren.
45
16:16
Ende 1. Halbzeit
42
16:13
Mario Vrančić holt für den SC nochmal eine Ecke heraus. Bis auf Zlatko Junuzović' Geniestreich zum 1:0 sind Standardsituationen aber bislang auf beiden Seiten brotlose Kunst.
40
16:10
Paderborn arbeitet sich näher an den Werder-Kasten heran. Bakalorz' Abschluss aus dem Sechzehner verfehlt zwar das Ziel, stellt aber das nächste Lebenszeichen der Gäste dar.
38
16:09
Jetzt wird auch noch gezaubert in Grün-Weiß: Mit einem feinen Hackentrick legt Junuzović die Kugel auf Selke ab, der den Ball aber ins Aus stolpert. Vielleicht lässt sich das nochmal auf seine leichte Benommenheit schieben.
36
16:07
Die Paderborner Freistoß-Hereingabe faustet Raphael Wolf ohne Rücksicht auf Verluste aus dem Sechzehner. Der Verlust ist dabei jedoch sein eigener Mann. Davie Selke bleibt nach dem Hieb seines Keepers erst am Boden liegen, kann aber weiter machen.
35
16:05
Auf der anderen Seite stört Prödl Bakalorz bei der Ballannahme mit einem Schubser von hinten. Da Kircher sich den Bremer Kapitän schon zuvor zur Brust genommen hat, könnte er da eher die Karte zücken.
32
16:01
Gelbe Karte für Patrick Ziegler (SC Paderborn 07)
Ziegler geht im Mittelfeld robust gegen Bartels in den Zweikampf. Das Foul war sicherlich da, die Karte hätte man in dem bisher sehr fairen Spiel auch noch stecken lassen können.
30
16:01
Die Gastgeber behalten das Spiel im Griff. Besonders Janek Sternberg macht eine bislang eine starke Partie auf der linken Abwehrseite. Hinten sicher, nach vorne aktiv - von Aufregung ist bei dem jungen Verteidiger keine Spur.
27
15:59
Wie antwortet Paderborn? Mit Süleyman Koç. Über dessen rechte Seite läuft fast jeder Angriffsversuch der Ostwestfalen. Diesmal holt der Deutsch-Türke immerhin die erste Ecke raus, die den Gästen jedoch nichts einbringt.
24
15:55
Bremen vergibt eine Hundert-Prozent-Chance nach der anderen. Prödl und Selke haben beide Zentimeter vor dem SC-Kasten das 2:0 auf dem Fuß und treffen doch nur auf Kruse, der diesmal an der Parade aber deutlich mehr beteiligt ist als bei Selkes letzter Großchance.
22
15:53
Die Riesenchance für Selke! Bartels gibt das Leder von der Grundlinie zurück zu Selke in der Strafraummitte. Mit einer starken Ballannahme legt der sich die Kugel auf rechts - um dann aus zwei Metern Entfernung genau auf Kruses Brustkorb zu zielen. Da hätte der Paderborner Keeper selbst dann kaum ausweichen können, wenn er gewollt hätte.
21
15:51
Junuzović bekommt nochmal die Freistoßchance, diesmal von links. Und diesmal weit weniger genial. Sein Schuss wird von Rafa locker mit dem Kopf geklärt.
19
15:50
Wolf muss ran: Nach Koçs langem Ball aus der Mitte wird die Kugel über drei Köpfe weitergeleitet und landet schließlich in den Armen des SV-Keepers, der mit seinem weiten Abstoß prompt den Konter einleitet. In den ersten 20 Minuten läuft alles rund für Grün-Weiß.
16
15:48
Nach Prödls Foul an Vrančić im Mittelfeld hat Kircher erstmals Redebedarf. Bei aller Motivation sollte Werders Kapitän in Zweikämpfen einen Gang herunterschalten, wenn er nicht früh verwarnt werden will.
13
15:44
Werders Führung entspricht dem Verlauf der ersten zehn Minuten, in denen die Gastgeber das dominantere Team waren. Dass sich der SCP von Rückständen aber nicht einschüchtern lässt, sollte sich auch bis nach Bremen durchgesprochen haben.
10
15:41
Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Zlatko Junuzović
Zlatko Junuzović bringt die Gastgeber in Führung! Aus gut 28 Metern tritt der Österreicher den perfekten Freistoß, der über die Mauer segelt und unhaltbar für Kruse im linken Winkel einschlägt. Traumtor. Traumstart. Bremen ist da!
8
15:38
Fast die Führung für die Gastgeber! Davie Selke arbeitet sich durch die SC-Abwehr und scheitert aus kurzer Distanz an Lukas Kruse. Den Abpraller knallt Florian Hartherz aus der Gefahrenzone.
6
15:36
Koç ist schon wieder auf dem Rasen und gibt aus der zweiten Reihe den ersten Paderborner Torschuss ab. Der geht jedoch gut zwei Meter flach am Kasten vorbei. Ihn so frei zum Abschluss kommen zu lassen, sollten die Bremer nicht zu oft wagen.
4
15:35
Der überraschend in die Startelf gerückte Janek Sternberg setzt auf seiner linken Seiten ein deutliches Zeichen. Robust hält er Süleyman Koç vom Durchkommen ab. Paderborns Rechtsaußen wird abseits vom Platz behandelt, wird aber weitermachen können.
2
15:32
Knut Kircher pfeift die Partie an. Und 64 Sekunden später landet die Kugel das erste Mal im Paderborner Tor! Bei Felix Kroos's Hereingabe auf Davie Selke steht der Stürmer jedoch im Abseits. Trotzdem guter Anfang für die Hausherren!
1
15:30
Spielbeginn
15:29
Der heutige SV-Kapitän Sebastian Prödl gewinnt immerhin schon mal die Seitenwahl. Gleich kann's losgehen im Weser-Stadion!
15:24
Man darf gespannt sein, wie sich die improvisierte Bremer Abwehr gegen die Liga-Wundertüte aus Paderborn schlägt. Schiedsrichter der Partie ist heute Knut Kircher, den an den Seitenlinien Robert Kempter und Thorsten Schiffner unterstützen.
15:18
In das "intensive Spiel" muss der SC ohne Jens Wemmer und Thomas Bertels gehen, die sich noch im Aufbautraining befinden. Auch Mannschaftskapitän Uwe Hünemeier fällt erneut aus, was Rafa Lopez, der gegen Dortmund sein Debüt feierte, zum nächsten Startelf-Einsatz bringt.
Beim SVW sitzen gleich zwei Spieler ihre Sperren ab. Im Spiel gegen den HSV sah Santiago García seine fünfte Gelbe Karte, Clemens Fritz verließ mit Gelb-Rot frühzeitig den Platz. Ebenfalls fehlen Ludovic Obraniak, der wegen einer Muskelverhärtung passen muss, und Top-Torjäger Franco di Santo, dessen Außenbandverletzung ihn bis zum neuen Jahr vom Spielbetrieb fern hält. So bekommt Nils Petersen seine nächste Chance, sich im Werder-Sturm zu beweisen.
15:14
Während es im heimischen Stadion rund läuft, tut sich der SCP in fremden Gefilden schwer. Aus den letzten vier Auswärtsauftritten konnten die Paderborner gerade mal ein Pünktchen mit nach Hause nehmen. Dass Bremen im heimischen Stadion unter Zugzwang steht, könnte für die Gäste jedoch zum Vorteil werden. "Wir wollen das Spiel gewinnen, Bremen muss zu Hause die Punkte holen", so SC-Coach Breitenreiter. "Ich erwarte ein sehr intensives Spiel, in dem sich die Mannschaft durchsetzen wird, die den Sieg mehr will."
15:01
"Wir wollen die drei Punkte unbedingt, so schnell wie möglich aus dem Abstiegskampf raus und die Mannschaft weiterentwickeln", sagte Skripnik im Vorfeld der Partie. "Der Gegner soll wieder Angst bekommen, in unseren Strafraum zu kommen." Angst ist für die Gäste aus Ostwestfalen jedoch ein Fremdwort, wie André Breitenreiters Truppe am letzten Spieltag gegen Borussia Dortmund bewies. Von einem 0:2-Rückstand kämpfte sich der SC zurück ins Spiel und behielt mit dem 2:2 einen über weite Strecken der Partie unwahrscheinlichen Punkt in der Benteler Arena. Damit steht der Aufsteiger mit 16 Zählern aktuell auf dem zehnten Rang.
14:57
Es ist offiziell: Viktor Skripnik ist endgültig zum Cheftrainer bei Werder Bremen befördert worden. Praktisch war er das jedoch schon seit einem Monat und ließ die Bremer Hoffnungen wieder aufkeimen. In den ersten drei Pflichtspielen unter Skripnik sicherte sich Werder das Weiterkommen im DFB-Pokal und wichtige sechs Punkte in der Liga. Ausgerechnet im Nordderby beim HSV am letzten Wochenende ist die Serie jäh gerissen und man musste sich mit 0:2 geschlagen geben. Nach Stuttgarts gestrigem Auswärtssieg belegt der SV jetzt den letzten Tabellenplatz und ist zum Nachlegen gezwungen.
14:46
Herzlich willkommen zum 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga, an dem Werder Bremen den SC aus Paderborn empfängt. Ab 15:30 Uhr rollt die Kugel im Weser-Stadion!

Werder Bremen

Werder Bremen Herren
vollst. Name
Sport Verein Werder Bremen
Stadt
Bremen
Land
Deutschland
Farben
grün-weiß
Gegründet
04.02.1899
Sportarten
Fußball, Handball, Leichtathletik, Tischtennis, Gymnastik, Schach
Stadion
Wohninvest Weserstadion
Kapazität
42.100

SC Paderborn 07

SC Paderborn 07 Herren
vollst. Name
Sport Club Paderborn 07
Stadt
Paderborn
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
20.05.1985
Sportarten
Fußball
Stadion
Benteler Arena
Kapazität
15.000