Suchen Sie hier nach allen Meldungen
1. Spieltag
20.07.2019 17:45
Beendet
Magdeburg
1. FC Magdeburg
2:4
Eintracht Braunschweig
Braunschweig
1:3
  • Martin Kobylański
    Kobylański
    7.
    Rechtsschuss
  • Sören Bertram
    Bertram
    11.
    Linksschuss
  • Martin Kobylański
    Kobylański
    18.
    Kopfball
  • Marcel Bär
    Bär
    32.
    Kopfball
  • Christian Beck
    Beck
    51.
    Rechtsschuss
  • Martin Kobylański
    Kobylański
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
MDCC-Arena
Zuschauer
16.102
Schiedsrichter
Felix Zwayer

Liveticker

90
19:49
Spielfazit:
Was für eine Partie am ersten Spieltag: Eintracht Braunschweig schlägt den 1.FC Magdeburg spektakulär mit 2:4. Mann des Tages ist der Neuzugang aus Münster, Martin Kobylański. Der offensive Mittelfeldspieler erzielt zum Einstand direkt einen Dreierpack und führt sein neues Team zum Sieg. Nach seinem ersten Treffer gelang Magdeburg schnell der Ausgleich, zur Pause hatten die Löwen aber schon auf 1:3 erhöht, weil auch Marcel Bär mit einem Tor und zwei Vorlagen blendend aufgelegt war. Nach dem Seitenwechsel war zunächst der FCM am Zug und konnte durch Beck verkürzen. Bei diesem Treffer in der 51.Minute verletzte sich der Braunschweiger Keeper Fejzić am Rücken und musste ausgewechselt werden. Sein Ersatz Engelhardt bekam in der Folge aber nicht mehr viel zu tun. Dafür stand Schiedsrichter Zwayer zwei Mal im Mittelpunkt, als er sowohl den Magdeburger Spieler Rother wegen grobem Foulspiels aus auch den Co-Trainer Bankert nach einer Unsportlichkeit des Feldes verwies. In der siebenminütigen Nachspielzeit machte Kobylański mit seinem dritten Treffer alles klar und schenkt Braunschweig die ersten drei Punkte der neuen Saison 2019/2020.
90
19:41
Spielende
90
19:40
Tooor für Eintracht Braunschweig, 2:4 durch Martin Kobylański
Braunschweig macht den Deckel drauf! Magdeburg steht hinten komplett offen und wird ausgekontert. Feigenspan legt von der rechten Seite in den Rückraum, wo Kobylański die Chance nutzt und den Hattrick in seinem ersten Spiel im neuen Trikot markiert.
90
19:39
In der fünften Minute der Nachspielzeit zieht Kvesić aus gut 25 Metern ab. Sein Schuss hat viel Dampf und zielt aufs untere linke Eck. Keeper Engelhardt ist nach seinem Kaltstart aber inzwischen warm und ist passend unten.
90
19:37
Magdeburg drängt jetzt auf den benötigten dritten Treffer. Kvesić bringt eine Ecke hinein, findet im Sechzehner aber nur den Kopf von Steffen Nkansah. Im zweiten Versuch probiert es Harant per Falrückzieher - ohne Erfolg.
90
19:35
Von Schiedsrichter Zwayer gibt es eine sehr lange Nachspielzeit von sieben Minuten. Durch die Verletzung von Fejzić und den Trubel um die beiden Platzverweise ist einiges zusammengekommen.
90
19:34
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
90
19:34
Nach all diesen Ereignissen läuft nun die letzte reguläre Spielminute.
87
19:31
Rote Karte für Silvio Bankert (1. FC Magdeburg)
Es wird turbulent im Stadion! Von der Magdeburger Bank aus schießt Co-Trainer Bankert den Ball, der ins Aus ging, zurück aufs Feld. Dabei zielt er aber auf den am Boden liegenden Bär und bekommt die Rote Karte gezeigt. Er muss den Innenraum verlassen.
87
19:30
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Philipp Harant
87
19:30
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jürgen Gjasula
84
19:28
Rote Karte für Björn Rother (1. FC Magdeburg)
Platzverweis! Rother rauscht grätscht mit viel Wucht und ausgestrecktem Bein von hinten in Proschwitz rein. Er trifft den Braunschweiger am rechten Knöchel und muss daraufhin runter.
84
19:27
Gelbe Karte für Martin Kobylański (Eintracht Braunschweig)
Taktisches Foul. Er hält Beck an dessen Hose fest und verhindert den Vorstoß.
81
19:25
Braunschweig bekommt eine Ecke. Kobylański trottet langsam raus zur Fahne und bringt den Ball dann hinein. Die Flanke gerät zu kurz und am ersten Pfosten kann Magdeburg klären.
79
19:23
Ernst hat auf der rechten Seite viel Platz und kann mit dem Ball zur Grundlinie vorstoßen. Er spielt den flachen Pass zur Mitte, findet aber keinen Mitspieler. Stattdessen stellt Becker sein Bein herein und bugsiert das Leder knapp am Pfosten vorbei ins Aus.
76
19:20
Die Schlussviertelstunde läuft. Kann der 1.FC Magdeburg zum Ausgleich kommen?
74
19:18
Es gibt Wechsel auf beiden Seiten. Bei Braunschweig kehrt Danilo Wiebe nach einer sehr langen Verletzungspause zurück. Vor über einem Jahr hatte er sich - damals in Diensten von Münster - beim Spiel in Magdeburg das Außenband gerissen.
73
19:17
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Danilo Wiebe
73
19:17
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Bernd Nehrig
72
19:16
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Dominik Ernst
72
19:16
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tarek Chahed
72
19:16
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Manfred Osei-Kwadwo
72
19:16
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Sören Bertram
71
19:15
Die Geschwindigkeit, die das Spiel zu Beginn so auszeichnete ist weitgehend verschwunden. Magdeburg schiebt sich den Ball an der Mittellinie zu, weil die Blauen keine Passwege nach vorne finden.
68
19:12
Gelbe Karte für Timo Perthel (1. FC Magdeburg)
Er lässt sich von Bär düpieren und begeht dann das Foul, als der Braunschweiger vor ihm den Laufweg kreuzt.
65
19:10
Nach einem Bodycheck von Perthel macht der Braunschweiger Kessel Bekanntschaft mit dem Steinboden abseits der Seitenlinie. Die Aktion war aber insgesamt fair und es ist nichts Weiteres passiert. Der Linienrichter hat sich bei Kessel erkundigt.
63
19:07
Beck ist der Zielspieler bei hohen Bällen aus dem Mittelfeld. Er nimmt sie am Sechzehner an und will verteilen, wird in dieser Szene aber von Becker behindert und kann keinen sauberen Pass spielen.
60
19:05
Bei dem ausgewechselten Torwart Fejzić gibt es erst einmal Entwarnung. Er ist den Katakomben von der Trage aufgestanden und scheint wieder relativ bei Sinnen zu sein.
57
19:02
Der FCM konnte nach der Pause schnell den Rückstand verkürzen und scheint nun Oberwasser zu haben. Nach vorne ist etwas mehr Druck vorhanden. Braunschweig wirkt leicht verunsichert.
54
18:58
Fejzić hat sich in der Aktion offenbar schwerer verletzt. Er steht nicht mehr auf, sondern muss mit der Trage vom Feld gebracht werden. Der zweite Torwart Marcel Engelhardt ersetzt ihn.
54
18:57
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Marcel Engelhardt
54
18:57
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Jasmin Fejzić
51
18:54
Tooor für 1. FC Magdeburg, 2:3 durch Christian Beck
Magdeburg ist dran! Bei einer Flanke von der linken Seite springt Fejzić hoch, um den Ball zu fangen. Dabei wird er vom eigenen Mitspieler Nkansah unglücklich unterlaufen und fällt auf den Rücken. Er gibt den Ball wieder frei und der lauernde Beck kann einschieben.
47
18:51
Christian Flüthmann ist gezwungen, zum ersten Mal zu wechseln. Putaro hatte mit Schwindel zu kämpfen ist aus der Partie gegangen. Neu dabei auf dem Flügel ist Mike Feigenspan.
46
18:49
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Mike Feigenspan
46
18:49
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Leandro Putaro
46
18:49
Weiter geht's!
46
18:49
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:38
Halbzeitfazit:
Eintracht Braunschweig erwischt sehr gute erste 45 Minuten in der neuen Saison. Gegen Magdeburg führen die Niedersachsen zur Pause mit 1:3 und sind die klar überlegene Mannschaft. Besonders Marcel Bär sticht heraus. Er ist als Vorbereiter und auch selbst als Torschütze an allen drei Treffern beteiligt. Im Zusammenspiel mit Martin Kobylański stellt er die Elbestädter vor große defensive Probleme und profitiert von deren Fehlern. Nur wenige Minuten nach dem Führungstreffer kam der FCM zwar zum Ausgleich durch Bertram, aber wiederum nur wenig später schlug Braunschweig zurück. Das Spiel ist sehr unterhaltsam und für Magdeburg sicher noch nicht verloren, sie müssen aber eine Schippe drauflegen gegen starke Gäste.
45
18:33
Ende 1. Halbzeit
45
18:33
Die letzte Minute der Nachspielzeit läuft. Kvesić erhält den Ball von der linken Seite, hat bei der Annahme aber Probleme. Im Sechzehner verstolpert er und gibt eine gute Torchance her.
45
18:30
Gelbe Karte für Marcel Costly (1. FC Magdeburg)
Gegen Nehrig kommt er zu spät und trifft den Gegenspieler mit dem ausgestreckten Bein.
45
18:30
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
42
18:27
Gelbe Karte für Benjamin Kessel (Eintracht Braunschweig)
Der Außenverteidiger tritt Bertram mit einem langen Schritt auf den Fuß.
40
18:26
Mit den zwei Toren Vorsprung hat sich Braunschweig nun etwas zurückgenommen und verwaltet den Spielstand. Bis zur Pause wollen sie nichts mehr anbrennen lassen.
37
18:23
Magdeburg zieht sich oft weit zurück und es fehlt dadurch die Überzahl für Gegenangriffe. Nur zu zweit gegen vier oder fünf absichernde Braunschweiger kommen die Männer in den blauen Trikots nicht weit und müssen immer wieder abbrechen.
35
18:20
Nach über einer halben Stunde liegt Braunschweig verdient vorne. Ihnen gelingt vorne sehr viel und sie können ihre Spielfreude ausnutzen. Allerdings sind sie auch begünstigt von ein paar Unzulässigkeiten des FCM.
32
18:17
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:3 durch Marcel Bär
Beide Keeper sind bei diesem Treffer involviert: Fejzić schlägt den Ball lang, sehr lang, von hinten raus in die Spitze. Bär entwischt seinem Gegenspieler und sprintet dem Leder hinterher. Magdeburgs Schlussmann Brunst zögert, kommt zu spät raus und wird dann von Bär überköpft.
31
18:17
Beinahe jede Offensivaktion der Gäste wird gefährlich. Ein Freistoß von der rechten Seite fliegt lang in den Sechzehner an den zweiten Pfosten. Dort wartet Bär und holt schon zum Volley aus. Kurz vorher ist Perthel aber noch dran und klärt zur Ecke.
28
18:14
Der FCM wird wieder aktiv: Nach Becks Kopfballverlängerung kommt Mario Kvesić aus relativ spitzem Winkel zum Schuss. Er trifft die Kugel jedoch unsauber und setzt sie nur hoppelnd ins Außennetz.
26
18:11
Gjasula verliert die Kugel durch eine unsaubere Ballannahme und eröffnet so den Raum für den Konter der Gäste. Braunschweig kommt vor bis zum Sechzehner, findet dann aber keinen weiteren Weg.
22
18:08
Preißinger behauptet sich im Mittelkreis gegen zwei Gegner und schickt den Pass durch die Mitte nach vorne. Bertram startet, kommt aber nicht heran, weil die Braunschweiger Abwehr gut reagiert und zusammenschiebt.
20
18:06
Es geht Schlag auf Schlag hier in Magdeburg. Die Teams lassen sich nur wenig Zeit zum Überlegen und arbeiten druckvoll und kompakt gegen den Ball. In der Chancenverwertung sind sie effizient.
18
18:03
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:2 durch Martin Kobylański
Das Duo des ersten Tores schlägt wieder zu! Bär bringt eine Flanke aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Am Elfmeterpunkt steht Kobylański ungedeckt, springt hoch und drückt den Ball platziert ins lange Eck. Braunschweig ist wieder vorn!
15
18:00
Gelbe Karte für Marcel Bär (Eintracht Braunschweig)
Von Felix Zwayer gibt es die Verwarnung, weil er die Aktion als taktisches Foul wertet. Perthel wäre sonst dem Tor nahe gekommen.
14
18:00
Perthel und Bär stoßen zusammen, als beide einen langen Pass erlaufen wollen. Der Braunschweiger begeht dabei ein Foul, bleibt aber liegen und muss behandelt werden
11
17:56
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:1 durch Sören Bertram
Ausgleich! Beck profitiert von einem Fehler der Abwehr und kann den Ball alleine nach vorne in Richtung Tor treiben. Wenige Meter vor dem Strafraum nimmt er das Tempo raus, legt raus nach links zu Bertram. Dieser schließt mit dem ersten Kontakt ab und trifft bei seinem FCM-Debut.
10
17:56
Das Spiel ist von Anfang an voller Tempo und Engagement. Beide Mannschaften wollen nicht abwarten, sondern gehen so schnell wie möglich nach vorne.
7
17:52
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:1 durch Martin Kobylański
In der nächsten Szene macht er es besser und bringt die Eintracht in Führung! Nach Zuspiel von Bär in den Lauf, ist der Pole frei vor dem Tor und spitzelt den Ball am herausstürmenden Brunst vorbei in die Maschen.
6
17:52
Braunschweig kommt erstmals über die linke Seite nach vorne. Nahe der Eckfahne holt Kobylański zur Flanke aus, schlägt den Ball aber direkt ins Toraus.
3
17:49
Christian Beck erwartet den Ball im Strafraum, wird dabei von hinten von Kijewski belagert. Der Stürmer nimmt den sehr leichten Kontakt an und fällt. Jedoch hat Schiri Zwayer einen guten Blick und lässt zurecht laufen. Das war nichts.
1
17:46
Der Ball rollt und Magdeburg drängt sofort nach vorne. Marcel Costly stürmt über die rechte Seite, wird am Sechzehner dann aber aufgehalten.
1
17:45
Spielbeginn
17:44
Die Mannschaften werden von Schiedsrichter Felix Zwayer auf den Rasen geführt und winken in das gut gefüllte Rund. Gleich geht es los.
17:35
Christian Flüthmann ist der neue Chef bei den Löwen. In der letzten Saison war er noch der Assistent von André Schubert. Nach dessen Wechsel zum Zweitligisten Holstein Kiel hat Flüthmann den ersten Posten übernommen und soll dafür sorgen, dass der Abstieg in Braunschweig keine Rolle mehr spielt. Die Vorfreude auf den Ligastart bei ihm sei groß und auch die Vorbereitung gebe Grund zur Zuversicht. "Wir sind gewarnt" sagt er über den Gegner Magdeburg, der spielerisch schon fortgeschritten sei und zudem über individuelle Qualität verfüge.
17:29
Sowohl Magdeburg als auch Braunschweig gehen mit neuen Trainern an den Start. An der Elbe sitzt nun Stefan Krämer auf der Bank. Bis zum Januar war er einer der vielen Coaches des KFC Uerdingen und zuvor mit Arminia Bielefeld erfolgreich. Krämer sagte vor dem heutigen Auftaktspiel, dass er und die Mannschaft "einen guten Draht zueinander" gefunden hätten. Für ihn müsse man in dieser Spielklasse "zu einer richtigen Einheit wachsen", um eine Chance auf Erfolg zu haben.
17:19
Auch in Niedersachsen zeigte sich Bewegung beim Personal, wenn auch nicht ganz so umfangreich wie beim Absteiger. Die Verstärkung durch Orhan Ademi (Würzburger Kickers), Martin Kobylański (Preußen Münster) oder Nick Proschwitz (SV Meppen) bringt neue Qualität nach Braunschweig, die dabei helfen soll, eine erfolgreiche Saison zu bestreiten. Weg von der Oker sind Namen wie Philipp Hofmann, der in die 2.Liga zum KSC ging oder Julius Düker, der jetzt ein Meppener ist.
17:14
Beim Gastgeber gab es enorme Fluktuation im Kader mit vielen Zu- und Abgängen. Neu dabei sind unter Anderem Sören Bertram (von Darmstadt 98), Jürgen Gjasula (Energie Cottbus) oder Dominik Ernst (Fortuna Köln). Es haben allerdings auch einige wichtige Akteure den Verein verlassen. Marius Bülter wechselte in die Bundesliga zu Union Berlin, Felix Lohkemper zum 1.FC Nürnberg und Nils Butzen spielt nach zehn Jahren in Magdeburg nun beim Ligakonkurrenten Hansa Rostock.
17:05
Die Braunschweiger sind in der letzten Saison gerade so der Durchreichung entgangen. Nach dem Abstieg in die 3.Liga 17/18 war das eigentliche Ziel die direkte Rückkehr ins Unterhaus. Die Hoffnung darauf, verflog jedoch schnell. Lediglich am allerersten Spieltag standen die Löwen in der oberen Tabellenhälfte. Die Krise manifestierte sich am deutlichsten daran, dass Braunschweig vom 10. bis zum 23.Spieltag die Rote Laterne innehatte. Im letzten Saisondrittel rappelte sich die Mannschaft gerade so rechtzeitig noch auf und vermied den Abstieg schließlich auf Platz 16. Der BTSV geht nun in seine fünfte Saison der Drittklassigkeit.
16:55
Nach nur einem Jahr ist der 1.FC Magdeburg wieder zurück in der dritthöchsten Spielklasse. Das Abenteuer in der 2.Bundesliga endete für die Sachsen-Anhalter in der vergangenen Saison auf dem 17.Platz und damit mit dem direkten Wiederabstieg. Sie waren immer im letzten Tabellendrittel vertreten, aber bildeten nie das Schlusslicht. Lange sah es so aus, als ob sich der FCM wenigstens in die Relegation retten könnte, doch am vorletzten Spieltag rutschte er auf den vorletzten Platz ab. Magdeburg geht nun in die ingesamt vierte Saison in der 3.Liga, in der der Verein 2015 erstmals vertreten war.
16:48
Hallo und Willkommen zur neuen Saison der 3.Liga! Es geht wieder los im deutschen Fußball an diesem Wochenende. Einige Partien sind schon rum, der erste Spieltag geht aber heute mit dem Duell des 1.FC Magdeburg gegen Eintracht Braunschweig. Los geht's um 17:45 Uhr in der MDCC-Arena.

1. FC Magdeburg

1. FC Magdeburg Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Magdeburg
Stadt
Magdeburg
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.12.1965
Sportarten
Fußball
Stadion
MDCC-Arena
Kapazität
27.250

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig Herren
vollst. Name
Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895
Stadt
Braunschweig
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb
Gegründet
15.12.1895
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schach, Schwimmen, Wasserball, Tennis, Turnen, Wintersport
Stadion
Eintracht-Stadion
Kapazität
23.325