Suchen Sie hier nach allen Meldungen
16. Spieltag
08.12.2014 20:15
Beendet
Nürnberg
1. FC Nürnberg
2:1
TSV 1860 München
1860
2:1
  • Alessandro Schöpf
    Schöpf
    14.
    Rechtsschuss
  • Jakub Sylvestr
    Sylvestr
    17.
    Linksschuss
  • Jürgen Mössmer
    Mössmer
    28.
    Eigentor
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Zuschauer
31.079
Schiedsrichter
Dr. Robert Kampka

Liveticker

90
22:12
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg sichert sich durch ein 2:1 gegen den bayrischen Rivalen TSV 1860 München den zweiten Heimerfolg in Serie - und das am Ende auch verdient! Nach extrem chancen- und temporeicher Anfangsphase führte der konterstarke "Club" mit 2:1 durch einen Doppelschlag von Schöpf und Sylvestr sowie Mössmers Eigentor. Zur Pause hätte es allerdings auch 4:2 stehen können. Nach dem Seitenwechsel verlegten sich die Hausherren aufs Verwalten gegen ideenlose Sechziger, die zudem die letzte halbe Stunde nach Anghas' Platzverweis in Unterzahl spielen mussten. Nur einmal wurds nochmal eng für die Franken, als Vallori per Kopf knapp scheiterte. Auch wenn die Weiler-Elf viele Konterchancen liegenließ, holte sie am Ende verdient den Dreier und vergrößert damit den Abstand zur Abstiegszone.
Die Münchener Löwen hängen weiter unten fest und stehen auf dem Relegationsrang, während die Nürnberger nun Zwölfter sind. Das war es aus dem Grundig Stadion, vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Abend noch!
90
22:05
Spielende
90
22:05
Riesenaktion von Joker Dittgen, der sich links im Sechzehner stark durchsetzt und aufs lange Eck zielt. Die Mischung aus Schuss und Flanke zischt Zentimeter am Fuß von Candeias vorbei!
90
22:03
Die Franken spielen sich an der gegnerischen Eckfahne fest, wollen den Heimsieg nun über die Zeit retten.
90
22:02
Drei Minuten gibt's extra!
89
22:02
Weiler nimmt Zeit von der Uhr, bringt Maximilian Dittgen für den Torschützen Sylvestr.
89
22:01
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Maximilian Dittgen
89
22:01
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jakub Sylvestr
86
21:59
Nürnberger Konter nach gegnerischem Eckball: Über links gelangt das Spielgerät zu Candeias, der am Strafraumrand ansatzlos abzieht und das rechte Eck hauchzart verfehlt.
84
21:57
Sie tun es! Vallori prüft Rakovsky! Mulić holt mit viel Cleverness einen Eckball heraus. Die Hereingabe von Adlung fliegt weit in den Rückraum, wo Vallori hochsteigt und per Kopf zur Bogenlampe ansetzt. Rakovsky kann mit den Fingerspitzen gerade noch zur nächsten Ecke klären!
83
21:57
Der letzte Trumpf der Gäste heißt Daylon Claasen, der nun für Stark ins Spiel kommt. Kreieren die Löwen hier noch einen gefährlichen Angriff?
83
21:55
Einwechslung bei TSV 1860 München: Daylon Claasen
83
21:55
Auswechslung bei TSV 1860 München: Yannick Stark
82
21:54
Spielerisch ist das Niveau deutlich niedriger als in der ersten Halbzeit. Die Franken verpassen es hier, den Deckel draufzumachen und lassen die Löwen so weiter auf den Ausgleich hoffen. Allzu viel deutet aber nicht darauf hin.
79
21:51
Gelbe Karte für Robert Koch (1. FC Nürnberg)
Robert Kampka hat Spaß an Gelben Karten gefunden: Diesmal ist Robert Koch dran, der eine Flanke im Münchener Strafraum per Hand angenommen hat.
78
21:51
Nächster Wechsel beim Club: Füllkrug hat durchaus überzeugt, war an vielen Torchancen beteiligt. Er macht nun Platz für Niklas Stark.
78
21:50
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Niklas Stark
78
21:50
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Niclas Füllkrug
76
21:49
In Unterzahl tut sich die von Ahlen-Truppe erwartungsgemäß schwer, Druck aufzubauen. Die Nürnberger verwalten das Ergebnis aktuell zwar nur, haben dabei allerdings kaum Probleme.
73
21:45
Gelbe Karte für Yannick Stark (TSV 1860 München)
Es wird immer bunter im Grundig Stadion: Diesmal ist es Stark, der für ein taktisches Vergehen verwarnt wird.
71
21:45
Ein offensives Lebenszeichen der Löwen! Joker Vollmann setzt sich klasse per Hackentrick am rechten Sechzehnerrand durch. Er hebt den Kopf und legt dann quer auf Stark, der beim Schussversuch noch gestört wird. Dahinter kommt Mulić ans Leder, der Stürmer kommt zu Fall, doch die Pfeife des Schiedsrichter bleibt stumm. Wohl die richtige Entscheidung.
68
21:41
René Weiler wechselt offensiv: Polák geht angeschlagen vom Feld, dafür darf Flügelflitzer Candeias nun mitspielen.
68
21:40
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Candeias
68
21:40
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Jan Polák
66
21:40
Nach starkem Beginn hat Wolf nach und nach abgebaut. Er muss nun für Ilie weichen, der Struktur ins defensive Mittelfeld bringen soll.
66
21:38
Einwechslung bei TSV 1860 München: Ilie
66
21:38
Gelbe Karte für Dave Bulthuis (1. FC Nürnberg)
Der Holländer senst mit offener Sohle in seinen Gegenspieler. Das war dunkelgelb!
66
21:38
Auswechslung bei TSV 1860 München: Marius Wolf
61
21:36
Eine Herkulesaufgabe steht den Gästen bevor. Der "Club" ist seit dem Seitenwechsel klar tonangebend und hat nun auch noch einen Mann mehr auf dem Platz. Die Hausherren drängen nun aufs dritte Tor.
64
21:36
Der Druck der Gastgeber wird immer größer. Fast minütlich segeln Freistöße und Ecken in die Box der Sechziger, die aber immer noch irgendwie einen Fuß dazwischen bekommen.
58
21:30
Gelb-Rote Karte für Martin Angha (TSV 1860 München)
Was für ein trauriger Abend für den jungen Schweizer, der Nürnberg erst im Sommer verlassen hat. Nach einem Zweikampf mit Bulthuis bleibt der Niederländer am Boden liegen und krümmt sich. Referee Kampka zeigt Angha zum zweiten Mal gelb, der Verteidiger muss folglich runter. Eine harte Entscheidung, denn ein Ellenbogencheck lag nicht vor.
58
21:30
Adlung klärt einen Schöpf-Eckball in allerletzter Sekunde! Schöne Hereingabe von rechts, aus dem Gewühl heraus will Füllkrug abschließen, doch der Routinier der Münchner geht gerade noch dazwischen.
55
21:27
Der 1. FC Nürnberg kontrolliert das Spiel und kombiniert sehr sicher. Auf der Gegenseite fehlt den blutjungen Sechzigern noch die zündende Idee, um Gefahr zu erzeugen.
52
21:24
Gelbe Karte für Fejsal Mulić (TSV 1860 München)
Zu ungestüm grätscht der Stürmer in der eigenen Hälfte in den Zweikampf. Dafür sieht er verdientermaßen Gelb.
49
21:22
Erster Abschluss seit Wiederanpfiff durch Schöpf, doch sein Fernschuss fliegt deutlich übers Tor!
48
21:20
Noch keine nennenswerten Torszenen nach der Pause. Der Ball läuft aber schon wieder munter durch die Reihen, vor allem die Nürnberger zeigen sich erstaunlich spielfreudig.
46
21:18
Mit einem personellen Wechsel startet der zweite Durchgang: Rama bleibt in der Kabine, der junge Korbinian Vollmann soll dafür nun für Schwung sorgen.
46
21:17
Einwechslung bei TSV 1860 München: Korbinian Vollmann
46
21:17
Auswechslung bei TSV 1860 München: Valdet Rama
46
21:16
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:05
Halbzeitfazit:
Zeit zum Durchatmen in Nürnberg! Nach einer atemberaubenden ersten Halbzeit führen die Hausherren dank zweier toller Kontertore mit 2:1 gegen die Münchener Löwen. Beide Teams spielten von Beginn an mit offenem Visier: Zunächst hatten die Gäste zwei Riesenchancen durch Wolf, danach kam der "Club" immer stärker auf und belohnte sich per Doppelschlag binnen drei Minuten durch Schöpf und Sylvestr. Die Löwen wirkten kurz geschockt, schüttelten sich dann und kamen durch ein Eigentor zum verdienten Anschluss. In der Folge wurden Torraumszenen seltener, doch die Intensität ist konstant hoch. Die zweite Hälfte verspricht eine Menge Spannung! Gleich geht's weiter!
45
21:00
Ende 1. Halbzeit
44
21:00
Mittlerweile haben die Gäste aus München wieder mehr Zugriff aufs Spielgeschehen. Die Angriffsversuche wirken gefährlicher, seitdem der Anschlusstreffer gefallen ist.
41
20:57
Robert Koch fasst sich ein Herz und knallt aus der Distanz auf das Gehäuse der Löwen. Kein Problem für Ortega, der sicher zugreift.
39
20:55
Bei Standards der Sechziger wird immer wieder der Kopf des großgewachsenen Mulić gesucht. Bislang aber ohne nennenswerten Erfolg.
37
20:53
Immer, wenn die Hausherren das Spiel schnell machen, wirken die Löwen ziemlich überfordert. Diesmal bricht Füllkrug links durch, sein Zuspiel erreicht Sylvestr, der den Ball aber nicht mehr aufs Tor bringen kann.
36
20:52
Gelbe Karte für Jürgen Mössmer (1. FC Nürnberg)
Mössmer beschwert sich zu vehement über eine Freistoßentscheidung von Referee Kampka. Die Folge: der Gelbe Karton!
34
20:50
Die Fans sehen ein absolutes Klassespiel im Grundig Stadion! Das bayrisch-fränkische Derby bietet alles, was das Fußballherz begehrt: Viel Tempo, Torchancen en masse und zwei Teams, die ständig den Weg nach vorne suchen. So kanns gerne weitergehen!
31
20:46
Gelbe Karte für Martin Angha (TSV 1860 München)
Der Ex-Nürnberger grätscht übermotiviert in einen Zweikampf und wird folgerichtig verwarnt.
28
20:44
Tooor für TSV 1860 München, 2:1 durch Jürgen Mössmer (Eigentor)
Auf der einen Seite wird das Eigentor gerade noch verhindert, auf der anderen Seite liegt die Kugel dann im Netz. Nach schönem Flankenlauf von Wittek zischt die Flanke von rechts nach innen. Dort ist es am Ende Mössmer, der unglücklich per Brust ins eigene Tor trifft. Der Club verteilt hier Geschenke, die Löwen sind wieder im Spiel!
25
20:41
Vallori fast mit dem Eigentor! Čelůstka zieht mit Wucht und Willen an zwei Sechzigern vorbei und drischt dann aufs lange Eck. Der Schuss würde sein Ziel verfehlen, wäre da nicht Vallori, der dazwischengrätscht und Keeper Ortega anschießt! Glück für die Gäste, dass der Ball vom verdutzten Keeper ins Feld zurückprallt.
22
20:39
Nach starker Anfangsphase spielen die Jungs von Markus von Ahlen nun vogelwild. Nichts funktioniert mehr bei den Gästen, die sich vom Schock der zwei Gegentore noch nicht erholt haben. Defensiv ist das bislang nicht zweitligareif.
19
20:38
Und schon rollt der nächste Tempoangriff aufs Gästetor zu! Die Viererkette der Löwen lässt sich wiederum überlaufen, diesmal wird der Querpass von Schöpf auf Füllkrug gerade noch geklärt.
17
20:34
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:0 durch Jakub Sylvestr
Doppelschlag der Franken! Ein traumhafter Konter lässt das Stadion beben! Wieder geht es nach Ballgewinn ganz schnell: Schöpf passt perfekt in die Schnittstelle auf den gestarteten Sylvestr, der freie Bahn hat. Ortega kommt raus, doch der Knipser bleibt cool und schiebt hoch ins rechte Eck ein.
16
20:33
Stark verpasst die schnelle Antwort! Nach einer Adlung-Ecke nimmt der Mittelfeldmann den Abpraller volley vom Strafraumrand und verfehlt den Torpfosten denkbar knapp!
14
20:29
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Alessandro Schöpf
Das hatte sich in den letzten Minuten angedeutet! Die Franken gehen in Führung durch eine wunderbare Einzelaktion von Schöpf. So ist es passiert: Im Vorwärtsgang verlieren die Löwen das Spielgerät an Sylvestr. Der Slowake stolpert den Ball zu Füllkrug, der wiederum auf Schöpf weiterleitet. In unnachahmlicher Manier dribbelt sich der Spielmacher von links an zwei Gegenspielern vorbei und steht dann frei vor Ortega. Der Youngster bleibt eiskalt und schiebt flach ein.
13
20:29
Wunderbarer öffnender Pass auf Ondřej Čelůstka, der mit Tempo rechts in die Box spurtet. Die scharfe Flanke vors Tor folgt direkt, doch Schindler kann gerade noch zur Ecke klären. Die bleibt erneut harmlos.
10
20:26
Standardsituationen sind beim Club immer Sache des Top-Talents Alessandro Schöpf. Allerdings fehlt den Hereingaben des ehemaligen Bayern-Akteurs noch die Präzision.
7
20:25
Eigentlich haben die Gastgeber mehr vom Spiel, rennen an und haben viel Ballbesitz. Der letzte Pass kommt aber noch nicht ans Ziel, immer wieder verlieren die Spitzen Sylvestr und Füllkrug im letzten Moment das Leder, bevor Großchancen entstehen. Die Münchener lauern auf Konter und strahlen bislang mehr Torgefahr aus.
4
20:20
Wieder hat Wolf die Führung auf dem Fuß! Wahnsinn, wie löchrig die Franken in der Abwehr sind. Der kantige Mulić setzt sich rechts im Sechzehner durch und legt dann per Hacke für Rama ab. Der Albaner passt sofort ins Zentrum zu Wolf, der aus acht Metern flach aufs linke Eck zielt. Hauchzart am Pfosten vorbei!
3
20:19
Erster Eckball für den Club durch Schöpf: Der Ball kommt gefährlich in den Strafraum, verpasst aber Freund und Feind.
1
20:17
Was für ein Auftakt! Nach 15 Sekunden kommen die Löwen zur ersten Riesenchance durch den Youngster Marius Wolf! Vom Anstoß weg schieben die Gäste vor: Adlung gelangt ans Leder und legt rechts raus auf Wolf. Ansatzlos schießt das Talent auf den Kasten und zwingt Rakovsky zur ersten Glanzparade!
1
20:15
Spielbeginn
20:15
Eine riesige Stimmung herrscht im Grundig Stadion! Die Fans beider Lager sind heiß. Unter der Leitung von Schiedsrichter Robert Kampka kann es gleich losgehen!
20:13
Beide Coaches tauschen ein Mal: Bei den Hausherren sitzt Candeias zunächst auf der Bank, dafür rückt der defensive Petrák ins Team. Die Löwen bauen auf Fejsal Mulić anstelle von Ilie.
20:10
Schmerzlich vermissen werden die Löwen heute Torjäger und Lebensversicherung Rubin Okotie, der weiterhin angeschlagen ausfällt. Der Österreicher war bislang für 10 der 19 Saisontore der Münchener verantwortlich, was von Ahlen die Sorgenfalten auf die Stirn treiben dürfte. Auf der Gegenseite sucht der Schweizer René Weiler immer noch nach der idealen Startformation für den "Club". Das muntere Wechselspiel ist einer der Gründe, warum die Darbietungen der Nürnberger so schwanken. Eine Chance für die Gäste? 10 ihrer 15 Punkte holten die Sechziger in der Fremde.
20:02
Absolut vergleichbar ist die Lage beim TSV 1860. Hohe Ansprüche, viele (erzwungene) Umbrüche im Kader und im Trainerstab, schwache Ergebnisse. Auch wenn die eine oder andere gute Leistung unter Neucoach Markus von Ahlen zu bestaunen war, bekommt der Erzrivale des FC Bayern einfach keine Kontinuität in die sportliche Entwicklung des Vereins. Mehr als zehn Jahre Zweitklassigkeit nagen an den Nerven der Fans, die Jahr für Jahr auf die Rückkehr ins Oberhaus hoffen. In dieser Spielzeit dürfte nichts anderes als der Klassenerhalt drin sein, obwohl die Mannschaft zweifellos das Potenzial für höhere Gefilde besäße.
19:43
Wer hätte vor der Saison gedacht, dass das bayrisch-fränkische Derby im Tabellenkeller stattfinden würde? Wenn der "Clubb" heute auf die Münchener Löwen trifft, spielt der Vierzehnte gegen den Sechzehnten. Abstiegskampf pur im ehemaligen Frankenstadion! Zwar gehen die Hausherren als leichter Favorit ins Rennen, doch in der laufenden Spielzeit kann man nie wissen, wie sich die Nürnberger präsentieren. Mal wird der Tabellenführer Ingolstadt geputzt, mal setzt es eine Pleite in Sandhausen. Folglich dürfte uns ein Match auf Augenhöhe erwarten...
19:23
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum Montagsspiel der 2. Bundesliga! Das letzte Duell des 16. Spieltags ist ein süddeutscher Traditionskracher: Der 1. FC Nürnberg empfängt den TSV 1860 München - und wir sind live für euch dabei!

1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg Herren
vollst. Name
1. Fußball-Club Nürnberg Verein für Leibesübungen
Spitzname
Club
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
04.05.1900
Sportarten
Fußball, Boxen, Handball, Hockey, Roll- und Eissport, Schwimmen, Ski, Tennis
Stadion
Max-Morlock-Stadion
Kapazität
50.000

TSV 1860 München

TSV 1860 München Herren
vollst. Name
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
Spitzname
Die Löwen
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
17.05.1860
Sportarten
Basketball, Boxen, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ringen, Ski, Tennis, Turnen
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Kapazität
15.000