Suchen Sie hier nach allen Meldungen
32. Spieltag
11.05.2015 20:15
Beendet
Karlsruhe
Karlsruher SC
0:1
SV Darmstadt 98
Darmstadt
0:0
  • Tobias Kempe
    Kempe
    66.
    Linksschuss
Stadion
Wildparkstadion
Zuschauer
27.467
Schiedsrichter
Manuel Gräfe

Liveticker

90
22:15
Fazit:
Die unglaubliche Erfolgsstory der Darmstädter geht weiter - die Lilien gewinnen mit 1:0 in Karlsruhe und springen auf einen direkten Aufstiegsplatz! Das im Vorfeld als "Endspiel" titulierte Duell der Verfolger war lange Zeit hart umkämpft und eng, spielerisch aber eher mau. Die beiden besten Abwehrreihen der Liga machten ihrem Namen alle Ehre und hielten die Strafräume vor und nach der Pause konsequent sauber. Mit Ausnahme eines Lattenknallers von Gordon entwickelte der KSC selten Gefahr. Auf der Gegenseite reichte den cleveren Hessen ein brillanter Konter über Heller, den Kempe eiskalt vollendete, um die drei Punkte in diesem extrem wichtigen Match mitzunehmen. Offensiv fiel den Badenern einfach zu wenig ein, um hier Big Points sammeln zu können.
Kurz vor Saisonende haben die Lilien nun alle Trümpfe in der Hand und bereits vier Zähler Vorsprung vor dem KSC. Bei den Karlsruhern ist die Chance auf den direkten Aufstieg wohl verspielt, nun geht's vor allem um den Relegationsrang. Mit jubelnden Darmstädtern verabschieden wir uns aus dem Wildpark und wünschen noch einen schönen Abend!
90
22:07
Spielende
90
22:07
Powerplay der Karlsruher, die eine Flanke nach der anderen in die gegnerische Box schicken. Doch noch hält das Abwehrbollwerk dem Druck stand!
90
22:05
Riesendusel für Darmstadt! Yabo taucht plötzlich frei vor Mathenia auf und spitzelt die Kugel rechts an ihm vorbei. Brégerie rennt in den Ball und fabriziert so fast ein Eigentor, doch das Spielgerät kullert hauchzart am Tor vorbei und landet im Aus.
90
22:03
Fünf Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Dirk Orlishausen ist bereits auf dem Weg nach vorne!
86
21:59
Der letzte Trumpf von Markus Kauczinski heißt Jung-Bin Park, der nochmal für neuen Schwung sorgen soll. Innenverteidiger Gordon weicht für ihn.
88
21:58
Matchwinner Heller holt sich seinen Applaus von den mitgereisten Lilien-Fans ab. Der erfahrene Jan Rosenthal soll das Ergebnis sichern.
88
21:58
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Jan Rosenthal
88
21:58
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marcel Heller
86
21:58
Einwechslung bei Karlsruher SC: Jung-Bin Park
86
21:57
Auswechslung bei Karlsruher SC: Daniel Gordon
87
21:56
Lange Bälle segeln nun immer wieder in die Hälfte der Lilien, doch irgendwie schaffen es Gorka und Co. immer wieder, den Strafraum sauber zu halten. Bärenstarke Defensivleistung!
83
21:55
Sailer, der schon seit längerem mit einem Turban spielen musste, hat nun endlich Feierabend und macht Platz für Florian Jungwirth.
83
21:55
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Florian Jungwirth
82
21:54
Der ansonsten unauffällige Hennings versucht sich aus kurzer Distanz an einem Fallrückzieher, zielt aber ein wenig zu hoch. Keine Gefahr für Mathenia im Darmstädter Tor.
83
21:54
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marco Sailer
79
21:52
Positionsgetreuer Wechsel bei den Gästen: Sturmtank Dominik Stroh-Engel ersetzt den ausgepowerten Ronny König in der Schlussphase.
81
21:52
Knapp zehn Minuten bleibenden Hausherren noch, um hier zumindest den Ausgleich zu erzielen. Gemessen an den Hoffnungen der Fans wäre aber wohl selbst eine Punkteteilung zu wenig.
79
21:51
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Dominik Stroh-Engel
79
21:50
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Ronny König
75
21:48
Joker Nazarov prüft Mathenia mit einem gefährlichen Flatterball vom Strafraumrand, doch der Keeper ist auf dem Posten und klärt sicher zur Ecke. Die folgende Hereingabe bleibt folgenlos.
76
21:48
Gelbe Karte für Daniel Gordon (Karlsruher SC)
Im Duell der Abwehrspieler tritt der KSC-Verteidiger im Fallen in den Brustbereich von Brégerie, der sich am Boden windet. Gräfe hat ein Foul gesehen und zieht die Gelbe Karte.
72
21:46
Der KSC muss jetzt kommen! Es scheint, als würde der Schock des plötzlichen Gegentreffers tief sitzen, denn die Vorstöße der Gastgeber wirken aktuell ziemlich kopflos.
70
21:44
Kauczinski reagiert auf den Rückstand und bringt den offensiveren Dimitrij Nazarov für Manuel Torres in die Partie.
70
21:42
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dimitrij Nazarov
70
21:42
Auswechslung bei Karlsruher SC: Manuel Torres
65
21:38
Yabo tankt sich bis in den Sechzehner durch, Brégerie kann ihn nicht stoppen. Benjamin Gorka hat allerdings aufgepasst und trennt den Shootingstar der Badener im letzten Moment fair vom Ball.
63
21:36
Rotzfrech! Fabian Holland erläuft in der eigenen Hälfte einen schwachen Querpass der Karlsruher und feuert aus mehr als 50 Metern aufs Tor. Orlishausen eilt zurück, muss aber nicht eingreifen, da der Ball den Kasten recht deutlich verfehlt.
66
21:35
Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Tobias Kempe
Der Gästeblock explodiert - die Lilien führen! Ein abgewehrter KSC-Eckball landet bei Heller, der einen Wahnsinnssprint auspackt und aus der eigenen Spielhälfte bis an die linke Grundlinie vordringt. Kein Karlsruher kann ihn stoppen, als er mit viel Übersicht ins Zentrum zum blanken Kempe ablegt, der sicher ins leere Tor einschiebt. Dieser Treffer gehört zu großen Teilen Marcel Heller, der das Tor zur Bundesliga ganz weit aufstößt!
61
21:33
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dominic Peitz
61
21:33
Auswechslung bei Karlsruher SC: Ilian Micanski
57
21:32
Die Fans im Stadion sehen einen enorm intensiven Fight zweier Teams, die heute spielerisch noch kein Bundesliganiveau unter Beweis stellen konnten. Vor allem den Hausherren mangelt es an Struktur in der Offensive.
61
21:31
Nach etwas mehr als einer Stunde reagiert Markus Kauczinski personell zum ersten Mal und bringt Dominic Peitz für den unauffälligen Micanski. Peitz rückt auf die Position von Yabo, der von nun an offensiver agiert.
54
21:23
Manuel Gräfe hat wirklich alle Hände voll zu tun. Ständig liegen Spieler am Boden, fordern Freistöße und Verwarnungen für ihre Gegenspieler und unterbrechen so den Spielfluss. Gut, dass der souveräne Bundesligareferee auf die kleinen Tricks der Spieler nicht reinfällt.
49
21:22
Karlsruhe schiebt seit Wiederanpfiff kollektiv nach vorn, doch die erste gefährliche Szene gehört den Gästen! Ein Fehlpass fliegt den Badenern direkt um die Ohren, sofort wird Heller auf links in Szene gesetzt. Der wuselige Offensivmann flankt brandgefährlich vors Tor, findet aber keinen Abnehmer. Glück für die Kauczinski-Elf!
51
21:21
Klassetat von Orlishausen, der einen knallharten Distanzschuss von Balogun mit letzter Kraft aus dem Winkel fischt. Geht der Ball rein, hätten wir einen Bewerber für das Tor des Monats im Mai. Stark gemacht von beiden!
47
21:20
Ohne personelle Wechsel startet die zweite Hälfte!
46
21:19
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:08
Halbzeitfazit:
Ohne Tore geht es im Aufstiegskracher zwischen Karlsruhe und Darmstadt in die Kabinen. Im ersten Durchgang konnte sich im Wildpark noch kein Team nennenswerte Vorteile erspielen. Gleich zu Beginn hatte KSC-Verteidiger Gordon bei einem Aluminiumtreffer die bislang beste Chance dieser Partie, die nach schwungvoller Anfangsphase ein wenig verflachte. Die Lilien hielten die Hausherren clever von ihrem Tor fern und hatten kurz vor der Pause durch Sailer sogar die Riesengelegenheit zur Führung. Noch scheint keiner das Risiko in diesem "Endspiel" erhöhen zu wollen, doch das dürfte sich nach dem Seitenwechsel ändern! Wir sind gleich zurück.
45
21:01
Ende 1. Halbzeit
45
21:01
Die Lilien bleiben dran! Hanno Behrens kommt relativ ungedeckt am Strafraumrand zum Abschluss und feuert aufs rechte Eck. Toller Versuch, der die Torstange nur um Zentimeter verfehlt!
44
21:00
Sailer zwingt Orlishausen zu einer Glanztat! Gondorf dringt mit dem Ball bis zur Grundlinie durch und legt dann quer für den blanken Sailer, der die Kugel per Grätsche aufs lange Eck spitzelt. Orlishausen reagiert ganz stark und lenkt den tückischen Schuss zur Seite. Das war knapp!
38
20:53
Gelbe Karte für Marco Sailer (SV Darmstadt 98)
Es wird ruppiger: Yamada leitet auf links einen Konter ein, Sailer weiß sich nur mit einem taktischen Foul zu helfen. Erneut zückt Gräfe gelb.
41
20:53
Heller wird mit einem schönen Diagonalpass auf dem linken Flügel freigespielt und kommt dann im Duell mit Valentini zu Fall. Der ehemalige Frankfurter beschwert sich lauthals über die Entscheidung von Schiri Gräfe, die Szene weiterlaufen zu lassen. Für ein Foul, geschweige denn eine Notbremse war das wohl auch zu wenig.
39
20:51
In den letzten Minuten sind die Lilien wieder etwas mutiger geworden, doch der letzte Pass kommt zu selten an. Wenn mal ein Darmstädter den Abschluss sucht, ist immer noch ein Abwehrbein dazwischen.
35
20:50
Gelbe Karte für Ilian Micanski (Karlsruher SC)
Viel zu ungestüm senst der Bulgare mit offener Sohle in Holland. Die zwingend notwendige Verwarnung folgt.
33
20:47
Der anfängliche Schwung ist leider verflogen, Mittelfeldgeplänkel und viele Fehlpässe prägen hier das Bild. Noch will hier keine Mannschaft das Risiko erhöhen.
29
20:44
Eine knappe halbe Stunde ist absolviert, aktuell neutralisieren sich die Mannschaften weitestgehend. Karlsruhe betreibt mehr Aufwand und hatte durch Gordon die mit Abstand beste Chance dieser Partie, doch die Lilien halten clever dagegen und sind hier absolut auf Augenhöhe.
24
20:41
Auffallend oft stehen die beiden Teams bislang an der Eckfahne, doch den Standards mangelt es an Präzision. Aus dem Spiel heraus geht aktuell wenig.
26
20:39
Gelbe Karte für Marcel Heller (SV Darmstadt 98)
Harte Entscheidung von Gräfe, der dem Flügelflitzer nach einer Grätsche von hinten den Gelben Karton zeigt. Bei genauerer Betrachtung hat Heller jedoch eindeutig erst den Ball gespielt.
21
20:35
Das bewegliche KSC-Trio um Hennings, Yamada und Micanski dringt immer wieder bis an den Sechzehner vor, doch dort ist in der Regel dann Endstation. Die zündenden Ideen fehlen noch.
18
20:32
Einen Vorteil hat sich hier noch keine Mannschaft erarbeitet. Die konzentrierte Abwehrarbeit der beiden besten Defensivreihen der Liga verhindert, dass hier echte Hochkaräter entstehen. Nichtsdestotrotz auch in der Offensive ein ansehnliches Spiel!
15
20:31
Beeindruckend, mit welchem Selbstvertrauen die Schuster-Elf hier auftritt. Immer wieder wird das Aufbauspiel der Karlsruher aggressiv gestört und gefährliche Aktionen der Gastgeber so schon im Keim erstickt.
12
20:26
Toller Konter der Darmstädter über Marco Sailer, der sich klasse auf dem rechten Flügel durchsetzt und einen Eckball für seine Farben herausholt. Die Hereingabe landet allerdings am ersten Pfosten bei Gordon und wird geklärt.
9
20:25
Sehr lebhafte Anfangsphase im Wildpark! Mit viel Tempo und großem läuferischen Einsatz begegnen sich die Kontrahenten und spielen durchaus mutig nach vorne. So kann's weitergehen!
7
20:21
Tückischer Freistoß von Tobias Kempe, der es aus knapp 25 Metern halbrechter Position direkt versucht. Mit viel Schnitt senkt sich die Kugel aufs Tor, doch landet am Ende ganz knapp über dem Gehäuse.
5
20:19
Lattenknaller von Gordon! Da war sie fast, die schnelle Führung: Ein KSC-Eckball von der rechten Seite segelt maßgenau auf den Schädel von Gordon, der mit Wucht aufs Tor köpft. Pech für den Abwehrmann, dass der Ball ans Aluminium kracht. Im Anschluss können die Gäste gerade noch klären.
1
20:17
Blau-weiß gegen orange-schwarz - so stehen sich Karlsruhe und Darmstadt gegenüber. Der Ball rollt!
3
20:17
Ein erster Freistoß aus dem Halbfeld für die Gäste sorgt für angespannte Mienen beim KSC. Die Standardspezialisten in Reihen der Lilien stehen bereit, doch Baloguns' Kopfballversuch segelt weit am Kasten vorbei.
1
20:15
Spielbeginn
20:15
Der Wildpark bebt, denn die Mannschaften betreten den Rasen des altehrwürdigen Stadions. Natürlich sind auch viele Anhänger der Lilien mitgereist, schätzungsweise 3000 Darmstädter Fans hoffen heute auf einen Auswärtscoup ihrer Jungs. Die Leitung der Partie übernimmt übrigens der erfahrene Bundesligaschiedsrichter Manuel Gräfe. In wenigen Sekunden geht's los!
20:13
Personell wechselt der KSC zwei Mal im Vergleich zur Vorwoche: Krebs und Nazarov bleiben vorerst auf der Bank, dafür beginnen heute Rückkehrer Reinhold Yabo und Angreifer Ilian Micanski von Anfang an. Auf der Gegenseite rutschen Stegmayer und der gesperrte Sulu aus der ersten Elf und werden durch Benjamin Gorka und Fabian Holland ersetzt. Im Sturmzentrum bekommt Ronny König den Vorzug vor dem formschwachen Dominik Stroh-Engel.
20:09
Für die Hausherren ist das Match gegen Darmstadt schon ein kleines Endspiel. Vor ausverkauftem Haus bietet sich die einmalige Chance, sich an Darmstadt und Kaiserslautern vorbeizuschieben. Der KSC will ein Ausrufezeichen setzen und gleichzeitig die unerwartete Pleite in Aue vergessen machen. Viele Hoffnungen ruhen dabei natürlich auf Knipser Rouwen Hennings, der sich aktuell wohl in der Form seines Lebens befindet und bereits 15 Saisontore auf dem Konto hat. Wie wichtig die heutige Partie ist, stellte Trainerfuchs Kauczinski im Vorfeld fest: "Wir brauchen nicht drumherum reden, es ist ganz klar. Jetzt geht's ans Eingemachte und jetzt gilt es, als Mannschaft da zu sein, dem Druck standzuhalten.". Ein echter Krimi deutet sich an!
19:57
Besonders in Darmstadt ist die Euphorie größer denn je: Vor einem Jahr jubelte die ganze Stadt über den damals sensationellen Aufstieg in die Zweitklassigkeit, knapp zwölf Monate später schicken sich die Jungs von Erfolgstrainer Dirk Schuster an, direkt in die 1. Bundesliga durchzumarschieren. Angesichts überschaubarer finanzieller Mittel und einem Kader ohne echte Stars ein kleines Fußballwunder, dass sich seit einiger Zeit in Südhessen abspielt. Als letztes Wochenende sogar der große Rivale aus Kaiserslautern in die Knie gezwungen wurde, war auch dem letzten Zweifler klar, dass diese Truppe das Zeug zum Aufstieg hat. Trainer Schuster hält den Ball trotzdem flach: "Wir haben ohnehin schon eine überragende Saison gespielt. Für uns ist alles ein Kann, aber kein Muss.".
19:46
Wie ausgeglichen das heutige Duell ist, zeigt ein kurzer Blick auf die Tabelle: Ein mickriges Pünktchen trennt die beiden Teams voneinander bei exakt gleicher Tordifferenz (42:25). Schon im Hinspiel schenkten sich die Teams nichts und trennten sich nach intensivem Kampf schließlich torlos. Seitdem ist viel passiert: Während hoch gehandelte Vereine wie Fortuna Düsseldorf oder der 1. FC Nürnberg den Anschluss an die Spitzengruppe nach und nach verloren, marschierten der KSC und die Darmstädter im Gleichschritt durch die Liga und mauserten sich zu Top-Teams der zweithöchsten deutschen Spielklasse.
19:36
Der Traum von der Rückkehr ins deutsche Oberhaus treibt die heutigen Kontrahenten an: Wer heute gewinnt, springt auf den zweiten Rang und somit kurz vor Saisonende auf einen direkten Aufstiegsplatz. Die Konkurrenz aus Ingolstadt, Kaiserslautern und Braunschweig hat am Wochenende gepatzt - beste Voraussetzungen für einen offenen Schlagabtausch zwischen den Badenern und den Lilien.
19:24
Hallo und herzlich willkommen zum absoluten Kracher des 32. Spieltags in Liga 2! Heute Abend werden Big Points im Aufstiegsrennen vergeben, wenn sich der Karlsruher SC und SV Darmstadt 98 im Wildpark begegnen. Wir sind live für Euch dabei und wünschen viel Spaß beim Mitfiebern!

Karlsruher SC

Karlsruher SC Herren
vollst. Name
Karlsruher Sport-Club Mühlburg-Phönix
Spitzname
KSC
Stadt
Karlsruhe
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
06.06.1894
Sportarten
Boxen, Fußball, Leichtathletik
Stadion
Wildparkstadion
Kapazität
29.477

SV Darmstadt 98

SV Darmstadt 98 Herren
vollst. Name
Sportverein Darmstadt 1898
Spitzname
Die Lilien
Stadt
Darmstadt
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
22.05.1898
Sportarten
Fußball, Tischtennis, Judo, Handball, Basketball, Leichtathletik
Stadion
Merck-Stadion am Böllenfalltor
Kapazität
17.400