Suchen Sie hier nach allen Meldungen
41. Spieltag
12.01.2018 19:30
Beendet
Iserlohn
Iserlohn Roosters
2:5
0:01:31:2
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
  • 0:1
    Eduard Lewandowski
    Lewandowski
    24.
  • 1:1
    Boris Blank
    Blank
    28.
  • 1:2
    Manuel Strodel
    Strodel
    32.
  • 1:3
    Eduard Lewandowski
    Lewandowski
    33.
  • 1:4
    Rob Bordson
    Bordson
    53.
  • 2:4
    Jack Combs
    Combs
    59.
  • 2:5
    Spencer Machacek
    Machacek
    60.
Spielort
Eissporthalle am Seilersee
Zuschauer
4.967

Liveticker

60
22:00
Fazit:
Nach zwei negativen Sweeps, drehen die Düsseldorfer den Spieß um und gewinnen, dank eines starken Mittelabschnitts, auch das vierte Spiel gegen Iserlohn. Die Sauerländer zeigten nur im ersten Abschnitt eine gute Leistung, ließen dann im Mittelabschnitt stark nach und liefen im Schlussabschnitt nur noch hinterher. Vor allem die Defensive der Roosters, machte heute keinen guten Eindruck und kassierte im Mittelabschnitt sogar ein Gegentor in Überzahl. Im Abschlussdrittel ließen die Rot-Gelben, mit zwei Toren Vorsprung, nichts mehr anbrennen und legten sogar nochmal nach. Am Ende gewinnen die Rheinländer, am Seilersee, verdient mit 5:2 und rutschen in der Tabelle an den Iserlohnern vorbei. Am kommenden Sonntag müssen die Düsseldorfer dann gegen den ERC Ingolstadt ran, während die Iserlohner zu Gast bei den Grizzlys sind.
60
21:45
Spielende
60
21:44
Tor für Düsseldorfer EG, 2:5 durch Spencer Machacek
Spencer Machacek macht den Deckel drauf. Die Gastgeber verlieren den Puck in der Hälfte der Düsseldorfer. Der Kanadier fährt bis zur Mittellinie und wirft das Hartgummi ins, inzwischen, leere Tor.
59
21:42
Tor für Iserlohn Roosters, 2:4 durch Jack Combs
Die Iserlohner treffen nochmal, aber das ist wohl eher Ergebniskosmetik. Nach einem strammen Schuss von der blauen Linie, lässt Dan Bakala die Scheibe klatschen. Von dort springt das Spielgerät Combs vor die Kelle, der einschiebt.
56
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christopher Fischer (Iserlohn Roosters)
Hinter dem eigenen Tor reißt und zerrt Fischer an seinem Gegner.
54
21:35
Unschöne Szene vor dem Kasten der Hausherren. Im Zweikampf vor dem Tor, geht Tormann Sebastian Dahm nach Berührungen von Rob Bordson und dem eigenen Mann, Kevin Schmidt, aufs Eis und verliert die Maske. Doch der Goalie kann weitermachen.
53
21:30
Tor für Düsseldorfer EG, 1:4 durch Rob Bordson
Damit ist der Drops wohl gelutscht. An der blauen Linie, nimmt Marco Nowak Maß und schmeißt den Puck Richtung Netz. Zwischen den Bullykreisen, hat Bordson die Kelle genau auf der richtigen Höhe, der Puck prallt an den Schläger, dann aufs Eis und von dort über die Schulter von Dahm ins Netz.
52
21:29
Lukas Laub mit der nächsten Chance für die DEG. Nach einem Bully, schnappt sich der Linksschütze das Hartgummi im Slot und zieht aus der Drehung ab. Doch der Handgelenkschuss schießt knapp am linken Pfosten vorbei.
49
21:26
Iserlohn probiert immer wieder mit Tempo in das Drittel der Rheinländer zu kommen. Doch die gefährlicheren Chancen hat weiterhin die DEG.
45
21:18
Die Düsseldorfer finden schnell in die Formation. Bernhard Ebner gibt den ersten Schlagschuss, von der rechten Seite, ab. Doch der Hammer saust knapp links am Netz vorbei.
44
21:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johannes Salmonsson (Iserlohn Roosters)
Der Iserlohner schmeißt Lukas Laub den Schläger zwischen die Beine.
41
21:12
Beginn 3. Drittel
40
21:03
Drittelfazit:
Nach einem torreichen Mittelabschnitt führen die Landeshauptstädter mit 3:1. In der 24. Minute war es ein verdeckter Schuss, von Lewandowski, der den Torreigen eröffnete. Zunächst, fanden jedoch auch die Iserlohner den Weg auf die Anzeigetafel. Nach einem schnellen Konter schmiß Blank das Hartgummi an Bakala vorbei. Anschließend hatten die Hausherren dann eine Überzahl, die jedoch die Düsseldorfer zur erneuten Führung, durch Strodel, nutzten. Danach zerfiel die Abwehr der Gastgeber und so konnte Lewandowski, in der 33. Minute, seinen zweiten Treffer erzielen. Zum Ende der zweiten 20 Minuten hatten die Roosters dann Glück, dass es beim 3:1 blieb.
40
20:55
Ende 2. Drittel
40
20:54
Die Abwehr der Hausherren speilt fahrig. So hat Henry Haase genug Platz und knallt den nächsten Hammer in Richtung Tor. Der Schuss kommt so hart und unerwartet, dass es Sebastian Dahm glatt auf den Hosenboden wirft.
38
20:51
Bei den Rheinländern hat Maximilian Kammerer die nächste Torchance. Der Jungstar kämpft sich durch die Mitte in das Drittel der Roosters. Links vor dem Tor, versucht der Nationalspieler den Handgelenkschuss, doch Dahm steht dem erneuten Treffer im Weg.
36
20:45
Die Roosters wissen garnicht wie Ihnen geschieht. Darryl Boyce hat die nächste Großchance. Der Kanadier tankt sich durch die Mitte und zieht im Torraum ab. Doch diesmal ist Sebastian Dahm zur Stelle.
33
20:41
Tor für Düsseldorfer EG, 1:3 durch Eduard Lewandowski
Die DEG legt sofort nach! Die Unterzahl ist gerade abgelaufen, da schnappt sich Eduard Lewandowski das Spielgerät und fährt über die linke Seite auf das Tor der Hausherren zu. Im Slot, zieht der Düsseldorfer per Handgelenkschuss ab und der Puck schlägt im rechten Kreuzeck ein.
32
20:38
Tor für Düsseldorfer EG, 1:2 durch Manuel Strodel
Die DEG überrumpelt die Hausherren und markiert den nächsten Treffer in Unterzahl. Nach einem Scheibenverlust in der Hälfte der Gäste, machen sich Daniel Weiß und Manuel Strodel auf den Weg zum Tor der Sauerländer. Im Torraum, legt der Center die Scheibe quer und Strodel nutzt den Shorthander.
31
20:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG)
Der Düsseldorfer zieht seinem Gegenüber mit dem Schläger die Beine weg.
28
20:32
Tor für Iserlohn Roosters, 1:1 durch Boris Blank
Die Hausherren gleichen aus. Mit einem schnellen Konter, fahren drei Blaue in die Hälfte der Gäste. Auf der Höhe der Bullykreise kommt der Pass nach Rechtsaussen zu Blank. Der nimmt Maß und schlenzt den Puck ins Netz.
24
20:28
Tor für Düsseldorfer EG, 0:1 durch Eduard Lewandowski
Was für ein krummes Ding! Eigentlich, scheint die Szene überhaupt nicht gefährlich, doch beim Schuss von der rechten Bande, ist Dahm komplett die Sicht verdeckt. So rutscht der Schuss, am rechten Pfosten, unter der Achsel des Torwarts hindurch.
23
20:23
Auf der anderen Seite bekommt Eduard Lewandowski den Puck, nach einem Zweikampf, im Torraum der Iserlohner. Der Düsseldorfer hat genug Zeit sich eine Ecke auszugucken, doch der Schuss geht direkt auf den Körper von Sebastian Dahm.
22
20:21
Da war mehr drin! Die Roosters gewinnen die Scheibe in der eigenen Hälfte. Daraus entwickelt sich schnell eine Zwei-auf-Eins-Situation. Blaine Down trägt das Spielgerät in den Torraum der Gäste, in der Mitte läuft Jack Combs mit, doch der Stürmer probiert es alleine und scheitert am Düsseldorfer Schlussmann.
21
20:18
Beginn 2. Drittel
20
20:02
Drittelfazit:
Keine Tore im ersten Abschnitt! Chancen gab es auf beiden Seiten, vor allem die Roosters zeigten in den ersten Minuten einige Offensivbemühungen. Nach zehn Minuten flachte das Spiel ein wenig ab. Die Scheibe lief seltener geordnet in Richtung gegnerisches Tor. Somit bleibt nach 20 Minuten alles offen.
20
20:00
Ende 1. Drittel
20
19:59
Dicke Möglichkeit für die Düsseldorfer. Direkt nach dem Ablauf der Strafzeit bekommt Manuel Strodel den Puck. Der Abwehrmann geht direkt auf den Kasten zu und visiert das linke Kreuzeck an. Doch Sebastian Dahm erkennt die Szene und fängt den Schuss.
17
19:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Marshall (Düsseldorfer EG)
Der Düsseldorfer hakt sich im eigenen Torraum beim Gegner ein.
15
19:53
Das war richtig knapp! Die Landeshauptstädter, lassen die Scheibe im eigenen Torraum liegen. Hier schnappt sich ein Iserlohner das Spielgerät und legt zurück auf Marko Friedrich, der sofort abzieht. Doch der Schlagschuss segelt um Haaresbreite über die Querlatte.
12
19:48
Kurze Verwirrung vor dem Tor der Düsseldorfer. Nach einem Schuss von der blauen Linie, lässt Dan Bakala den Puck in den Torraum prallen. Das Hartgummi liegt frei, Chad Costello tankt sich vor, doch die DEG kann die Situation klären.
9
19:43
Das Spiel läuft in den ersten Minuten schnell von Tor zu Tor. Auf der einen Seite verlieren die Iserlohner die Scheibe im Drittel der Gäste. Nach einem steilen Pass ergibt sich so eine Breakdance für Johannes Huß. Vor dem Tor überlegt der Düsseldorfer jedoch zulange und so bleibt Sebastian Dahm Sieger.
6
19:38
Die Hausherren haben sich hier einiges vorgenommen und schnüren die Rheinländer in deren Drittel. Die letzte Chance hatte Christopher Fischer, der jedoch den schnellen Steilpass in den Slot nicht optimal verwerten kann.
1
19:31
Spielbeginn
19:27
Bei den Hausherren macht Sasa Martinovic heute sein fünfhundertstes DEL Spiel. Deshalb trägt der Verteidiger heute ein Trikot mit der Nummer 500.
19:14
Die anderen beiden Partien gingen hingegen, mit 6:1 und 1:5, ziemlich deutlich an die DEG. Damit haben die Rot-Gelben, im vierten und damit letzten Aufeinandertreffen dieser Saison, die Chance auf den Sweep. Einen Selbigen, musste das Team von Mike Pellegrims zuletzt gegen Augsburg und Schwenningen selbst hinnehmen.
19:13
Zuletzt gab es, am zweiten Weihnachtsfeiertag, eine knappe 3:2 Niederlage im ISS Dome. Besonders brisant, war der umstrittene Siegtreffer von Jungstar Lukas Laub, der den Puck mit der Kufe ins Netz befördert hatte.
19:11
Kurz nach Anbruch des letzten Viertels der Saison, stehen die Sauerländer auf einem soliden sechsten Rang und wären damit direkt für die Playoffs qualifiziert. Gegen den heutigen Gegner, haben die "Hähne", in dieser Saison, jedoch bisher keine Punkte holen können.
19:08
Es herrscht Derbyzeit im Sauerland. Denn obwohl die Heimat der Roosters satte 90 Kilometer von der Landeshauptstadt trennt, sind die Tickets für die heutige Partie, schon seit Dienstag, vergriffen. Aufgrund der Leistungen, die das Team von Rob Daum in dieser Saison zeigt, herrscht beim IEC Eishockey-Euphorie.
19:07
Hallo und herzlich Willkommen liebe Eishockeyfans! Im Westduell empfangen die Iserlohn Roosters, zum zweiten Mal in dieser Saison, die Düsseldorfer EG. Am Seilersee geht es um 19:30 Uhr los.

Aktuelle Spiele

19.01.2018 19:30
Iserlohn Roosters
Iserlohn
Iserlohn Roosters
1
2
Augsburger Panther
Augsburg
Augsburger Panther
Straubing Tigers
Straubing
Straubing Tigers
1
0
Eisbären Berlin
Berlin
Eisbären Berlin
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
0
0
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
EHC Red Bull München
München
EHC Red Bull München
0
1
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Krefeld Pinguine
Krefeld
Krefeld Pinguine
1
1
Adler Mannheim
Mannheim
Adler Mannheim

Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters Herren
vollst. Name
Iserlohner EC e. V.
Stadt
Iserlohn
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eissporthalle am Ratsweg
Kapazität
6.990

Düsseldorfer EG

Düsseldorfer EG Herren
vollst. Name
Düsseldorfer EG e.V.
Spitzname
DEG
Stadt
Düsseldorf
Land
Deutschland
Farben
Rot, Gelb
Gegründet
1935
Sportarten
Eishockey
Spielort
ISS Dome
Kapazität
13.400